Inhalt

Die Gleichstellungsstelle

Die Stadt Dinslaken hat im Jahr 1988 eine Gleichstellungsstelle eingerichtet, um auf kommunaler Ebene dazu beizutragen, geschlechtsspezifische Benachteiligungen abzubauen.

Seit Januar 2012 ist Karin Budahn-Diallo die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dinslaken. Mit einem Ratsbeschluss wurde 2018 eine zweite Stelle für die stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte eingerichtet. Seit September 2020 verstärkt Adina Weiß die Gleichstellungsstelle.

Der größte Teil der geschlechtsspezifischen Benachteiligungen betrifft Frauen. Daher liegt der Schwerpunkt der Arbeit der Gleichstellungsstelle darauf, die Benachteiligungen von Frauen zu benennen, aber auch an Lösungen mitzuwirken, die strukturelle Benachteiligungen abbauen. Letzlich soll die Lebenssituation von Frauen und Mädchen verändert und verbessert werden. Die Arbeit der Gleichstellungsstelle macht auf die spezifischen Belange und Sichtweisen von Frauen aufmerksam.

Innerhalb der Stadtverwaltung besteht die Aufgabe der Gleichstellungsstelle darin, bei allen personalen, sozialen und strukturellen Maßnahmen im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes zu beraten und darauf zu achten, dass die Inhalte des Gleichstellungsplans in der Verwaltungspraxis umgesetzt werden. Die Gleichstellungsstelle wird an allen Personalentscheidungen und strukturellen Veränderungsprozessen der Verwaltung beteiligt und bringt sich dort ein, wo Gleichstellungsaspekte berührt werden. Außerdem nimmt sie an Rats- und Ausschusssitzungen teil, wirft Themen auf und formuliert politische Lösungsansätze.

Das Team der Gleichstellungsstelle

 

Karin Budahn-Diallo

Gleichstellungsbeauftragte

Adina Weiß

stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner*innen

Name Kontakt
Karin Budahn-Diallo

Telefon: 02064 66-471
Rathaus
Rathaus
Platz d'Agen 1, 46535 Dinslaken
Adina Weiß

Telefon: 02064 66-756
Rathaus
Rathaus
Platz d'Agen 1, 46535 Dinslaken