Inhalt

Kleinkunst

Stadtbibliothek DinslakenRealer Irrsinn auf der Bühne im Dachstudio der Stadtbibliothek

Die Klangbrücke in Übach-Palenberg, die aus Lärmschutzgründen nicht klingen darf. Der Geysir von Bad Salzuflen, der Fußgänger unvermittelt nass spritzt. Das sind Fälle des ganz realen Irrsinns, die von der NDR Satiresendung extra 3 in Nordrhein-Westfalen ausgegraben worden sind. Die 40 schönsten deutschen Fälle haben Alicia Anker und Daniel Sprenger in ihrem Buch „Deutschland - der reale Irrsinn ist überall“ mit engagiertem Blick fürs bürokratische Detail nacherzählt und um aktuelle Entwicklungen ergänzt.
In Dinslaken lesen der freie Autor und die Redakteurin zusammen mit Frank Gustavus aus ihrem Buch und zeigen die schönsten Possen im Video. Der Lokalmatador Gustavus ist als Sprecher der meisten extra 3 Realsatiren bekannt und verleiht ihnen nicht nur im Fernsehen, sondern auch bei der Lesung ihre unvergleichlich pointierte Note. Zudem bringen Anker und Sprenger einige Perlen aus dem großen Archiv des bürokratischen Wahnsinns mit, die im Buch keinen Platz gefunden haben.
Die Veranstaltung „Deutschland – der reale Irrsinn ist überall“ in der Abo-Reihe „Kleinkunst unterm Dach“ findet statt am Samstag, den 16. Februar, um 20 Uhr im Dachstudio der Dinslakener Stadtbibliothek. Karten gibt es im Vorverkauf in der Stadtinformation am Rittertor und auf www.dinslaken.de. Sie kosten 14 Euro (ermäßigt 7 Euro). Karten an der Abendkasse kosten 16 Euro (ermäßigt 8 Euro). Mit der culture-card ist der Eintritt frei.