Inhalt

Konzert

NoteSonntagskonzert im Burginnenhof

Am Sonntag, den 8. September, findet im Dinslakener Burginnenhof das erste Konzert nach der Sommerpause statt. Damit wird die Konzertreihe der Stadtverwaltung mit Konzerten unter Beteiligung musikalischer Dinslakener Gruppen, Orchester und Chören fortgeführt. Die Organisation übernimmt wieder die AG musischer Vereinigungen in Dinslaken 1985. Diesmal starten zwei Chöre und das beliebte Dinslakener Blechbläserensemble „Blechspielzeuch“ mit neuen musikalischen Vorträgen in das zweite Halbjahr. Das Konzert mit dem Titel „Chorgesang und voller Klang“ beginnt um 17 Uhr.

Die beteiligten Chöre sind der Frauenchor Liederkranz Barmingholten 1984 und der Volks-Chor Dinslaken 1919. Der gemischte Chor hatte in diesem Jahr entsprechend seines 100-jährigen Bestehens bereits ein großes Konzert in der Aula des Hiesfelder GHZ-Schulzentrums gegeben. Aus dem Repertoire dieses Konzertes sind einige Stücke dabei, aber Chorleiter Juri Dadiani hat weitere Stücke mit den Damen und Herren eingeübt. Unterstützt werden die Aktiven des Volks-Chores wieder von der Pianistin Gabriele Kortas-Zens. Auch der Frauenchor Liederkranz Barmingholten wird mit seiner Chorleiterin Rosemarie Luft beschwingt auftreten. Die 30 Damen besingen unter anderem mit „What a Wonderful World“ von Louis Armstrong die Schönheit der Natur und haben mit dem Gospel „I will follow him“ aus dem Musikfilm „Sister Act“, „I’m walking“, dem „Entertainer-Rag“ und weiteren Stücken herrliche Lieder eingeübt. Dazu präsentieren die Sängerinnen mit „Hefe“ und „Was wär‘n die Männer ohne uns“ noch zwei humorvolle Titel. Das Ensemble „Blechspielzeuch“ wird den Besucherinnen und Besuchern wieder eine volle Klangstärke präsentieren. Die guten Musiker um Bandleader Markus Felden haben unter anderem Ohrwürmer von Stevie Wonder („You are the Sunshine of my Life“) und den zackigen Marsch „Alte Kameraden“ dabei. Auch zwei Eigenkompositionen werden dem Publikum vorgestellt. Ganz sicher eine Musikmischung, die den Besucherinnen und Besuchern gefallen wird. Bei schlechtem Wetter ist als Ausweichspielort das Dachstudio im Gebäude der Stadtbibliothek vorgesehen.

Karten zum Preis von 10 Euro gibt es bei den mitwirkenden Vereinen, beim Team der Stadtverwaltung in der Stadtinformation am Rittertor, bei allen Reservix Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.reservix.de sowie an der Tageskasse am Eingang.