Inhalt

Museum

Exponat Luftaufnahmen wie Grafiken

Dinslaken. Fotografien von Thomas Heinser wurden erst neulich im Museum des stadthistorischen Zentrums gezeigt. Der hier geborene, in San Franzisco lebende Kreative, ehemals Schüler von Alfred Grimm, präsentiert diesmal unter dem Titel „Gezeiten“ ziemlich eindrucksvolle Luftaufnahmen aus Kalifornien, die Ähnlichkeiten haben mit Gemälden und Grafiken mit harten Linien und Strukturen. Die farbigen Großdrucke sind von Sonntag 30. April, bis 20. August zu sehen.

Bei aufgehender Sonne fotografierte Heinser in etwa 300 Metern Höhe aus einem Hubschrauber senkrecht nach unten. Dadurch entstanden Bilder mit ganz besonderen Eigenschaften und Lichtstimmungen. Heinsers Motive liegen in Kalifornien, meist in der Nähe von San Francisco. Während der letzten Dürre im kalifornischen Central Valley ausgetrocknete Felder, Salinen und fruchtbare Landschaften südlich von San Fransico hat der Fotokünstler farbig im Bild festgehalten. Daneben werden Schwarz-Weiss-Motive ausgestellt. Sie zeigen nicht alltägliche Luftbilder von Verkehrsadern der Zivilisation und quasi Schnittmengen von Mensch und Architektur. Heinser lebt und arbeitet seit 1985 in San Franzisco. Das Museum ist bei freiem Eintritt dienstags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.