Inhalt

Dipl.-Sozialarbeiterin / Dipl.-Sozialpädagogin bzw. einen Dipl.-Sozialarbeiter / Dipl.-Sozialpädagogen (m/w/d)

Stellenausschreibungen vom 31.07.2020

Die Stadt Dinslaken sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Dipl.-Sozialarbeiterin / Dipl.-Sozialpädagogin
bzw. einen Dipl.-Sozialarbeiter / Dipl.-Sozialpädagogen

für das Aufgabengebiet Aufsuchende Jugendarbeit und Spielplätze/ Jugendtreffs im Geschäftsbereich Jugend und Soziales / Fachdienst Kinder- und Jugendförderung. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Wochenstunden. Die Stellenbesetzung kann auch im Wege der individuellen Stellenteilung erfolgen. Als familienfreundliches Unternehmen fördert die Stadt Dinslaken Teilzeitbeschäftigung zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf in größtmöglichem Umfang.

Eine Teilung der Stelle in zwei Aufgabengebiete ist möglich. Sollten Sie sich nur auf einen der beiden Bereiche bewerben wollen, machen Sie dies bitte in Ihrer Bewerbung deutlich.

Arbeitsbereiche

Die mobile und lebensweltorientierte aufsuchende Jugendarbeit soll junge Menschen darin stärken und unterstützen, ihre persönlichen oder kollektiven Lebenssituationen insbesondere im Konfliktfall selbst bewältigen zu können. Sie arbeitet mit Jugendlichen unterschiedlicher kultureller Herkunft, zu denen auch junge Geflüchtete gehören und engagiert sich gegen Alltagsrassismus und Extremismus. Sie unterhält Kontakte zu den im Ortsteil lebenden unterschiedlichen Jugendgruppen und Institutionen und ist Teil von Netzwerken und Gremien.
Die aufsuchende Jugendarbeit übernimmt Anwaltschaft für die Interessen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen und schafft insgesamt ein gesellschaftliches Klima des gegenseitigen Verständnisses zwischen jungen Menschen und ihrem sozialen Umfeld. Jungen Menschen, die ihre Freizeit nicht in organisierten Formen der Jugendarbeit verbringen, sichert sie gesellschaftliche Teilhabe. Die aufsuchende Arbeit nimmt an Veranstaltungen im Stadtgebiet teil und organisiert eigene Events bzw. begleitet Gruppen bei der Organisation.
Die aufsuchende Jugendarbeit ist eine Kooperation zwischen der Stadt Dinslaken, dem Diakonischen Werk Dinslaken und dem Deutschen Kinderschutzbund Dinslaken/Voerde e.V.

Die Stadt Dinslaken unterhält im gesamten Stadtgebiet über 80 aktive Spielflächen. Zu diesen Spielflächen gehören Spielplätze, Bolzplätze und Jugendtreffs. Bei der Gestaltung und Bewirtschaftung der Spielflächen besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Grünflächen. In die Planung von Neu- und Umbauten werden die Nutzenden, Anwohner, das Kinder- und Jugendparlament sowie Spielplatzpaten aktiv einbezogen.
Durch die Errichtung von Jugendtreffs gibt die Stadt Dinslaken den Jugendlichen die Möglichkeit, sich auch außerhalb von Jugendzentren treffen zu können. Diese Jugendtreffs sind in der Regel kleine Unterstände mit Sitzgelegenheiten und auf einigen Spielplätzen errichtet worden.

Die Stelle beinhaltet eine enge Zusammenarbeit im Bereich Jugend des Fachdienstes Kinder- und Jugendförderung wie z.B. die Mitarbeit bei Projekten der Jugendpflege und im Jugendschutz.

Die Aufgaben umfassen unter anderem:

  • Gewährleistung und Sicherung der Partizipation von Kindern und Jugendlichen
  • Kinder und Jugendliche an ihren Treffpunkten aufsuchen, interkulturelle Kontakte zwischen den unterschiedlichen Gruppen vermitteln, Aufbau einer kontinuierlichen Beziehung und Arbeit im Rahmen der aufsuchenden Jugendarbeit,
  • Jugendhilfeplanung im Bereich der Spielplätze, Spielplatzgestaltung planen, Begleitung der Planungsumsetzung und initiieren von Ersatzbeschaffung sowie Mitwirkung bei der Haushaltsplanung
  • Aktive Werbung und Betreuung von Spielplatzpatenschaften
  • Bearbeitung von Bürgeranfragen und -beschwerden sowie Konfliktmanagement bei Unstimmigkeiten zwischen Interessengruppen
  • Zusammenarbeit im Team der aufsuchenden Jugendarbeit und den zugehörigen Trägern sowie mit kommunalen und regionalen Netzwerkpartnern und in Gremien
  • Vorbereitungen von Vorlagen für Ausschüsse und Gremien
  • Zusammenarbeit im Fachdienst Kinder- und Jugendförderung, insbesondere im Team Jugend

Formale Voraussetzungen:

Idealerweise verfügen Sie über ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik oder Sozialarbeit, Pädagogik oder Erziehungswissenschaft.
Gerne können Sie sich auch bewerben, wenn Sie

  • Studentin oder Student im letzten Jahr eines Dualen Studiums sind oder
  • sich im Vollzeit-/Teilzeitstudium befinden und Ihre Abschlussarbeiten/-prüfungen terminiert sind.

Wir wünschen uns von Ihnen:

  • Bereitschaft zu flexibler Arbeit und Arbeitszeit
  • Kenntnisse in Methoden der Jugendarbeit sowie die Fähigkeit, offen auf die unterschiedlichen Jugendkulturen zuzugehen
  • Kreativität und die Fähigkeit zum Ausgleich unterschiedlicher Interessenslagen
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B und Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche Zwecke zur Verfügung zu stellen

Wir bieten Ihnen:

  • ein kreatives, engagiertes Team in der Jugendpflege und im Fachdienst Kinder- und Jugendförderung
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an Fortbildungen und örtlichen wie überörtlichen Arbeitskreisen, kollegialer Fallberatung, Zusammenarbeit mit den Fachkräften freier Träger
  • Gesicherte und pünktliche Gehaltszahlung
  • eine leistungsabhängige jährliche Einmalzahlung
  • eine arbeitgeber-finanzierte betriebliche Altersvorsorge
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe S 8 b bzw. S 11 b Tarifvertrag Sozial- und Erziehungsdienst.

Für weitere Informationen steht Ihnen die Fachdienstleitung Frau Ramaker, Tel. 02064/66 581, gerne zur Verfügung.

Die Stadt Dinslaken ist um die berufliche Förderung von Frauen bemüht und weist darauf hin, dass Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Die Bewerbung von geeigneten Menschen mit Schwerbehinderung ist erwünscht.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 44 / 2020 bis zum 31.08.2020 an folgende Anschrift:

Stadt Dinslaken, Fachdienst Personalmanagement,
Postfach 10 05 40, 46525 Dinslaken

Bewerbungen in E-Mail-Form richten Sie bitte an die E-Mail-Adresse:
bewerbungen@dinslaken.de

Bewerbungen per Mail können nur angenommen werden, wenn es sich ausschließlich um eine PDF-Datei (ein zusammenhängendes, zusammengefügtes PDF-Dokument) mit einer Größe von maximal 5 MB handelt (Word-Dokumente, JPEG-Dateien, ZIP-Dateien o.Ä. dürfen nicht geöffnet werden). Mailbewerbungen mit mehreren Anhängen oder einer Größe von insgesamt mehr als 5 MB können leider nicht berücksichtigt werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Ich bitte, die Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen.

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen vernichtet.

Hinweise zum Schutz Ihrer persönlichen Daten nach der Datenschutz-Grundverordnung.