Inhalt

Geschäftsbereichsleitung Finanzen

Stellenausschreibungen vom 13.07.2020

Bei der Stadt Dinslaken - rund 70.000 Einwohnerinnen und Einwohner - ist
im Vorstandsbereich III die Stelle der

Geschäftsbereichsleitung Finanzen

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Stelle ist mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stellenbesetzung kann auch im Wege der individuellen Stellenteilung erfolgen. Als familienfreundliches Unternehmen fördert die Stadt Dinslaken Teilzeitbeschäftigung zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf in größtmöglichem Umfang.

Zu den wesentlichen Aufgabenfeldern gehören neben den üblichen Leitungsaufgaben einer Geschäftsbereichsleitung (siehe Anlage 1) folgende Tätigkeiten:

  • Leitung und Koordination der Haushaltsplanaufstellung und - ausführung
  • gebührenrelevante, bilanzielle, finanz- und haushaltswirtschaftliche Grundsatzentscheidungen
  • Leitung und Koordination der Aufstellung der Jahres- und Gesamtabschlüsse sowie
  • die Weiterentwicklung des Finanzcontrollings und eines IKS, Beteiligungsmanagement, Kosten- und Leistungsrechnung, Steuerung des städtischen Darlehensportfolios, Steuerangelegenheiten und Aufbau eines Forderungsmanagements
  • die vorausschauende Einbeziehung finanzpolitischer Entwicklungen und die Analyse der daraus entstehenden Veränderungen für die kommunale Gemeinschaft.

Vorausgesetzt werden daher:

  • Befähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals höherer nichttechnischer Dienst) oder ein abgeschlossenes wirtschafts- bzw. finanzwirtschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master)
  • mehrjährige Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung
  • mehrjährige Erfahrung im kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen
  • Erfahrung in der Aufstellung und Umsetzung von Haushaltskonsolidierungskonzepten
  • Erfahrung im Umgang mit politischen Gremien
  • mehrjährige Führungs- und Leitungserfahrung größerer Organisationseinheiten
  • finanzwirtschaftlicher Sachverstand mit Interesse an finanzpolitischen Entwicklungen und Fragestellungen
  • konstruktiver und lösungsorientierter Arbeitsstil
  • Ausgeprägte Konfliktlösungskompetenz, Durchsetzungsvermögen sowie ein hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Verhandlungsgeschick
  • Sicheres, souveränes Auftreten
  • Hohes Maß an Belastbarkeit

Die Eingruppierung / Besoldung erfolgt bei Erfüllung der tarif- bzw. beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW.

Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter ist erwünscht.

Die Stadt Dinslaken ist um die berufliche Förderung von Frauen bemüht und weist darauf hin, dass Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für weitere Fragen zum Aufgabenbereich steht Ihnen der Leiter des Vorstandsbereiches III Herr Dr. Thomas Palotz, Tel.-Nr. 02064 66361, gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 29/2020 bis zum 16.08.2020 an folgende Anschrift:

Stadt Dinslaken, Fachdienst Personalmanagement,
Postfach 10 05 40, 46525 Dinslaken

Bewerbungen in E-Mail-Form richten Sie bitte an die E-Mail-Adresse:

bewerbungen@dinslaken.de

Bewerbungen per Mail können nur angenommen werden, wenn es sich ausschließlich um eine PDF-Datei (ein zusammenhängendes, zusammengefügtes PDF-Dokument) mit einer Größe von maximal 5 MB handelt (Word-Dokumente, JPEG-Dateien, ZIP-Dateien o.Ä. dürfen nicht geöffnet werden). Mailbewerbungen mit mehreren Anhängen oder einer Größe von insgesamt mehr als 5 MB können leider nicht berücksichtigt werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Ich bitte, die Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen.
Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen vernichtet.

Hinweise zum Schutz Ihrer persönlichen Daten nach der Datenschutz-Grundverordnung.

 

Leitungstätigkeiten Ebene Geschäftsbereiche Anlage 1

 

Allgemeine Leitungstätigkeiten

  • Geschäftsbereich gegenüber Verwaltungsführung und nach außen vertreten
  • Geschäftsbereich gegenüber der Verwaltungsführung in Besprechungen über Leistungs- und Finanzziele vertreten
  • Mitwirken bei der Vertretung des Geschäftsbereiches in Ausschüssen und anderen Gremien
  • Wichtige Besprechungen mit Dritten führen, mit Externen zusammenarbeiten
  • Angelegenheiten der Gesamtverwaltung und bereichsübergreifende Fragen mitberaten

Leistungserstellung lenken und kontrollieren

  • Entwicklung und Fortschreibung des Produktplans und der Produktbeschreibungen sowie Ermittlung des Finanzbedarfes sicherstellen
  • Leistungs- und Finanzziele vereinbaren, festlegen und fortschreiben
  • Kontrakte mit den nachgeordneten Fachdiensten schließen
  • Zielvorstellung und Leitlinien für die Arbeit im Geschäftsbereich entwickeln und festlegen, fachliche Entwicklung des Geschäftsbereiches beobachten und ggfls. Maßnahmen einleiten
  • Leistungserstellung in Besprechungen mit Fachdienstleiterinnen/Fachdienstleitern koordinieren und bedeutsame Einzelfälle erörtern
  • Controlling, insbesondere Anforderungen an das Berichtswesen formulieren, Berichte auswerten
  • In grundsätzlichen, fachlichen, personellen, finanzwirtschaftlichen und organisatorischen Angelegenheiten entscheiden, soweit nicht der Verwaltungsführung vorbehalten
  • In schwierigen Einzelfällen entscheiden
  • Wichtige Schriftstücke unterzeichnen, soweit nicht der Verwaltungsführung vorbehalten
  • Vorlagen an die Verwaltungsführung, Rat, Ausschüsse und Aufsichtsbehörde koordinieren

Personalverantwortung wahrnehmen

  • Personalplanung, Personaleinsatzplanung, Personalentwicklungsplanung in Abstimmung mit der Gesamtplanung des GB 1
  • Einbeziehung in die Personalauswahlentscheidung
  • Aus- und Fortbildungskonzepte für Geschäftsbereich
  • Leistungsziele vereinbaren, Leistungen bewerten, Mitarbeitergespräche führen bzw. sicherstellen
  • Bei der Entwicklung und Erhaltung von Leistungspotentialen beraten
  • Dienst-/Fachaufsicht wahrnehmen

Finanzverantwortung wahrnehmen

  • Produktorientierte Entwicklung der Haushaltsansätze sowie übergreifende Investitionsplanung veranlassen und vertreten
  • Planung, Verhandeln und Vertretung des Budgets
  • Über Einsatz der Haushaltsmittel, Ausschreibungen und Auftragserteilungen von besonderer Bedeutung entscheiden
  • Wirtschaftlichkeit der Leistungserstellung sicherstellen
  • Kostenermittlung bzw. Kosten- und Leistungsrechnung einführen
  • Prüfung von Kostenrechnungen, Kostenentwicklung beobachten, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und Folgekostenberechnungen veranlassen

Organisationsverantwortung wahrnehmen

  • Produktplanung und -kritik sicherstellen
  • Entscheidungsbefugnisse regeln
  • Arbeitsauslastung in den Fachdiensten beobachten und ggfls. Umsetzung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern veranlassen
  • Fortentwicklung von Informationstechnik beobachten
  • Geschäftsprozessoptimierung
  • Organisationsentwicklung anregen, Organisationsuntersuchungen veranlassen