Inhalt

Fiktionsbescheinigung

Kontakt

Bongert, André

Aa-Alh, S, H, T, I, J, L, E, X

Telefon: 0 20 64 / 66-470

Rathaus

Büro: 012

Platz d Agen 1
46535 Dinslaken

Schoierer, Marcel

B, M, R, U, V, Q, G, F

Telefon: 0 20 64 / 66-643

Rathaus

Büro: 014

Platz d Agen 1
46535 Dinslaken

Jauch, Matthias

K, C, O/Ö, Z, Y, N, P, D, W

Telefon: 0 20 64 / 66-504

Rathaus

Büro: 013

Platz d Agen 1
46535 Dinslaken

Poll, Marion

Telefon: 0 20 64 / 66-254

Rathaus

Büro: 014

Platz d Agen 1
46535 Dinslaken

Eine Fiktionsbescheinigung ist eine vorläufige Bestätigung der gesetzlichen Fiktion über einen noch nicht entschiedenen Aufenthaltstitel ("gilt bis auf weiteres erlaubt"). Sie wird nach § 81Abs. 4 des Aufenthaltsgesetzes (AufenthG) dem Antragsteller ausgestellt, der einen Antrag auf Erteilung oder auf Verlängerung stellt.

Sofern sich der Antragsteller zum Zeitpunkt der Antragstellung legal in Deutschland aufhält, gilt sein Aufenthalt als erlaubt, bis die Ausländerbehörde über seinen Antrag entschieden hat. Ist der Aufenthaltstitel bereits abgelaufen und der Antrag verspätet gestellt, gilt die Abschiebung bis zur Entscheidung als ausgesetzt.

Gebühren

13 € / 6,50 € (für Minderjährige)

Bei Bezug von Sozialleistungen muss ein Nachweis erbracht werden.