Inhalt

Veranstaltungen

Heute in Dinslaken

  • Auch 2017 geht es im Ledigenheim Lohberg weiter auf Kollisionskurs: Die fünf Musik-Komiker von Butterfahrt 5 laden erneut ein zum Besuch ihrer schrägen Showreihe. Am 25. März wird mit dem Essener Duo Beckmann-Griess abermals ein Hochkaräter aus der Kleinkunstszene zu Gast sein.

  • Das Akkordeon-Orchester startet sein Konzertjahr 2017 gemeinsam mit dem Dinslakener Pianisten Bernhard Bücker.

  • NiMa Lindner ist Singer/Songwriterin, Schlagzeugerin und Gitarristin aus dem Pott. Supported wird sie von Issi am Schlagzeug und Sven Emmerich am Bass.

  • auf-/zuklappen. : Old Country Folks

    Das Repertoire von Old Country Fox umfasst z.B. Klassiker der Altmeister Johnny Cash, Bill Monroe und Elvis Presley sowie moderne Country-Songs von Musikern wie u.a. Marty Stuart, Vince Gill, Alan Jackson, Brad Paisley, Mark Knopfler und John Fogerty u.a..

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.

Monatsübersicht

  • auf-/zuklappen. : „Poesia de Venetia“
    Impressionen von Axel Wolff

    Axel Wolff, Fotograf aus Dinslaken, ist aktiver Fan des Karnevals in Venedig. Seit 1998 reist er jedes Jahr dorthin, bepackt mit einer großen Fotoausrüstung – und mit einem eigenen Kostüm. Denn wenn er nicht fotografiert, beteiligt er sich selbst am karnevalistischen Treiben. Vor dem Siegeszug der Digitalkamera benutzte er drei Nikon-Spiegelreflexkameras, geladen mit unterschiedlichen Filmen. Kameras und viele Objektive für alle Aufnahmesituationen schleppte er in einer großen Fototasche durch Venedig. Zusätzlich benutzte er eine handliche Leica-Sucherkamera mit weiteren Objektiven. Lange war sie Axel Wolffs Lieblingswerkzeug, weil sie leise, klein und unauffälig ist. Mit Axel Wolff reisten oft auch Mitglieder des Fotoclubs „objektiv e.V.“ und in der Konkurrenz unter Kollegen gelangen besonders eindrucksvolle Aufnahmen. 2005 nahm Wolff erstmals eine digitale Nikon-Spiegelreflexkamera mit nach Venedig. Die technische Entwicklung hat diese Technologie inzwischen sehr weit vorangetrieben und heute kann man auch Bilder aus solchen Kameras stark vergrößern, ohne daß sie unscharf werden. Dank der Digitaltechnik ist nur noch ein Kameragehäuse nötig, bei Wolff immer noch von Nikon. Mit Erzeugnissen dieses Herstellers arbeitet Wolff seit über 30 Jahren. In einer großen Vitrine sind viele Teile der Fotoausrüstungen zu sehen, mit denen Axel Wolff die ausgestellten Bilder gemacht hat. Neben mehr als 60 großformatigen Bildern sind historische Unterlagen zum Karneval in Venedig, originale Masken und Kostüme in der Ausstellung zu sehen. Im kleinen Ausstellungsraum kniet sogar ein Fotograf vor zwei Kostümierten, die sich vor der Kulisse von Venedig dem Publikum präsentieren.

  • Auch 2017 geht es im Ledigenheim Lohberg weiter auf Kollisionskurs: Die fünf Musik-Komiker von Butterfahrt 5 laden erneut ein zum Besuch ihrer schrägen Showreihe. Am 25. März wird mit dem Essener Duo Beckmann-Griess abermals ein Hochkaräter aus der Kleinkunstszene zu Gast sein.

  • Das Akkordeon-Orchester startet sein Konzertjahr 2017 gemeinsam mit dem Dinslakener Pianisten Bernhard Bücker.

  • NiMa Lindner ist Singer/Songwriterin, Schlagzeugerin und Gitarristin aus dem Pott. Supported wird sie von Issi am Schlagzeug und Sven Emmerich am Bass.

  • auf-/zuklappen. : Old Country Folks

    Das Repertoire von Old Country Fox umfasst z.B. Klassiker der Altmeister Johnny Cash, Bill Monroe und Elvis Presley sowie moderne Country-Songs von Musikern wie u.a. Marty Stuart, Vince Gill, Alan Jackson, Brad Paisley, Mark Knopfler und John Fogerty u.a..

  • auf-/zuklappen. : Das Verhör

    Kriminalstück von John Wainwright
    Ein Rechtsanwalt ist der wichtigste Zeuge in einem Mordfall. Aber im Laufe des Verhörs kommt dem ermittelnden Inspector immer mehr der Verdacht, dass der angebliche Zeuge der Täter sein könnte…doch dann nimmt der Fall eine dramatische Wende.
    Berliner Kriminaltheater

  • Wieder präsentieren sich Schülerinnen und Schüler der Musikschule mit ihren aktuellen Programmen. Der Bogen spannt sich von barocken Chaconnes über romantische Streichermusik bis zu gewichtigen Klavierwerken von Mozart und Rachmaninow und Zoo-Miniaturen des modernen Komponisten Romuald Twardowski.

  • auf-/zuklappen. : Das Maaß ist voll

    Gäste beim Talk mit Roland Donner diesmal: Melanie Hauptmanns Marion Muhic (Dinslaken Tafel e.V.)

  • Gehen Sie mit der staatlich zertifizierten Kräuterpädagogin Jutta Becker-Ufermann raus ins Grüne und entdecken Sie die Vielfalt unserer heimischen Natur. Egal ob Kräuter- oder Pilzführung, Sie erläutert interessantes und vergessenes Wissen über Grünes am Wegesrand und lässt so altes Kulturwissen wieder aufleben.

  • Bonsoir Edith Piaf - Frankreichs unvergessliche Stimme! Ein unterhaltsamer Abend über ihr Leben und ihre Musik in deutscher und französischer Sprache ... und mit französischem Wein. Woran denken wir beim Namen der Piaf? An eine einmalige Stimme, ein einmaliges Schicksal, eine einmalige Frau. Aus „kleinen Verhältnissen“ stammend, triumphierte sie als Künstlerin und eroberte die Herzen der Welt. An diesem Abend widmen wir uns der „grande dame“ des französischen Chansons und ihren unvergleichlichen Mitstreitern, ihren „Milords” wie Georges Moustaki, Yves Montand, Aznavour und Gilbert Bécaud... Wir wünschen uns, dass auch Interessenten ohne Französischkenntnisse beim Abschied bestätigen können: „Non, je ne regrette rien!“ Edith Piaf, la voix inoubliable de la chanson française! Née dans la rue à Paris, elle va conquérir le monde entier par sa voix, et ses chansons magnifiques. Nous allons rendre hommage à la plus grande chanteuse française qui nous a quittés il y a plus de 50 ans, mais ses chansons sont toujours avec nous ... Nous allons retrouver et écouter aussi ses célèbres "Milords": Yves Montand, Georges Moustaki, Gilbert Bécaud, Charles Aznavour ... A bientôt avec Edith Piaf ... pour finir la soirée en chantant ensemble "Non, je ne regrette rien!". Aus organisatorischen Gründen wird um eine Voranmeldung gebeten. Getränke sind nicht im Preis inbegriffen.

  • Für die Menschen in der griechischen Antike waren die Kanarischen Inseln das „Elysium“. Jahrhundertelang, sogar auf Landkarten, bezeichnete man sie als die „glückseligen Inseln“. Ein Teil der Ursprünglichkeit dieser ganz unterschiedlichen Inseln ging im Laufe der Jahrhunderte verloren. Und doch kann man auch heute noch Ursprünglichkeit finden. Wir begeben uns auf die Spuren der Guanchen, lernen einige ihrer Mythen und Märchen kennen, hören Lobeshymnen von Inselforschern und -liebhabern sowie Gedichte von einheimischen und ausländischen Schriftstellern. Landestypische Musik, dargeboten von dem Gitarristen Leonhard Beck, ehemals Musik-Professor an der Folkwang-Universität der Künste, wird Werner Seukens Vortrag umrahmen.

  • Unterhaltsam bis skurril. Ein buntes Programm von Magie bis Pantomime, von Comedy bis Improvisationstheater.

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.