Inhalt

Veranstaltungen

Liebe Kulturinteressierte,

nach der langen Corona-bedingten Pause finden wieder Veranstaltungen mit Publikum statt.

Bitte beachten Sie weiterhin die AHA-Regeln (Abstand halten, Hände desinfizieren, im Alltag Maske tragen).

Hinweis:
Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, zeigen Sie uns beim Zutritt zum Veranstaltungsraum Ihren aktuell gültigen (max. 48 Stunden alten) negativen Coronatest, Ihren Nachweis der Immunisierung (Impfausweis) oder den Nachweis über Ihre Genesung.

Wir freuen uns auf schöne Veranstaltungen und wünsche Ihnen viel Spaß.

Heute in Dinslaken

  • Was kann man bei der Steuererklärung geltend machen – was nicht? Anhand eines praktischen Falles erarbeiten wir gemeinsam das Ausfüllen der Steuerformulare und Sie werden in die Lage versetzt, ihre eigene Steuererklärung selbständig und korrekt zu erstellen. Die wesentlichen Absetzungsmöglichkeiten wie Sonderausgaben, Werbungskosten, „außergewöhnliche Belastungen” und „haushaltsnahe Dienstleistungen” werden dabei ebenso behandelt wie die Berücksichtigung von Kindern bei der Steuerveranlagung. Anmeldung unter: https://vhs.link/Einkommensteuererklaerung 02064-41350

  • auf-/zuklappen. : Flanieren in Paris

    Ein Vortrag mit Fotos, Kommentaren und Literaturzitaten von Wolfgang Schwarzer „Dem Gehenden in der Stadt, dem Flaneur, eröffnet sich immer in der Gegenwart des Wahrnehmbaren das Traumreich sich überlagernder Erinnerungen. Es ist gerade dies das Poetische der Stadt und von Paris in unvergleichlichem Maß, daß in jedem Augenblick das gelebte Jetzt sich mit der Tiefe der Vergangenheit verknüpft, und sei es nur in den flüchtigen Orientierungen der Namen." (Karlheinz Stierle) In diesem Sinne lädt der Vortrag zu einem Spaziergang durch die bisweilen auch banale oder erschreckende Gegenwart und Geschichte einer Stadt und die Träume, die durch Film, Fotos oder Texte in jedem von uns existieren. Eine Kooperation mit dem Städtepartnerschaftsverein Dinslaken e.V. Tickets unter: https://vhs.link/Paris

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.

Monatsübersicht

  • Die Künstlerinnen-Gruppe x-positions zeigt Werke aus Malerei, Fotokunst, Plastik, Skulptur und Installation. Kennen gelernt haben sich die Künstlerinnen, alle vom Niederrhein, beim Wettbewerb um den Erna-Suhrborg-Preis, der erstmalig 2017 in Wesel verliehen wurde. Schnell war klar, dass es spannend sein würde, die x-verschiedenen Ansätze künstlerischen Schaffens miteinander zu diskutieren, zu interpretieren und zu präsentieren. Zum Austausch treffen sich die 9 Künstlerinnen regelmäßig in Wesel, im Atelier von Claudia Holsteg-Küpper. Einmal im Jahr wird eine große gemeinsame Ausstellung geplant. Begonnen hat es in Wesel, dann kamen Alpen, Kamp-Lintfort und jetzt Dinslaken. Durch die Corona-Pandemie wurden viele Aktivitäten ausgebremst. Deshalb ist die Freude besonders groß, endlich die Dinslakener Ausstellung zu eröffnen. x-positions möchte der Öffentlichkeit die Bandbreite der verschiedenen Disziplinen präsentieren und damit x-verschiedene Ansätze zeigen, eine Kombination von Individualität und Unverwechselbarkeit. x-positions sind: Magdalena Graf, Claudia Holsteg-Küpper, Regine Kielmann, Petra Klein, Elke Munse, Antje Paselk, Renate Scheel, Barbara Spiekermann-Horn, Brigitte Tackenberg-Özek

  • In dieser Schaufenster-Ausstellung mit Postkarten-Edition erschließen die Künstlerinnen Doris Kook, Judith Schmitdt und Ulrike Int-Veen in der Umgebung ihres Ateliers neue Räume für Kunst. In den Schaufenstern des ehemaligen Geschäftes TEDI entsteht eine Hängung von Malerei, die "en miniature" als Postkarten-Edition in der Stadt an ausgewählten Orten ausliegt. Ein Geschenk an alle Kunstliebhaber*innen, Spaziergänger*innen, Kultur-Neugierige. Unterstützt wird das Projekt durch den Dinslakener Kulturfonds. Führungen durch die Ausstellung, Gespräche über und angeregt durch die Kunst nach Absprache. Doris Kook 0171 - 6124844, doris.kook@t-online.de Judith-Anna Schmidt 015114386889, judith-anna@gmx.de Ulrirke Int-Veen 0162 - 9750267, Int-Veen-Malerei@t-online.de

  • Was kann man bei der Steuererklärung geltend machen – was nicht? Anhand eines praktischen Falles erarbeiten wir gemeinsam das Ausfüllen der Steuerformulare und Sie werden in die Lage versetzt, ihre eigene Steuererklärung selbständig und korrekt zu erstellen. Die wesentlichen Absetzungsmöglichkeiten wie Sonderausgaben, Werbungskosten, „außergewöhnliche Belastungen” und „haushaltsnahe Dienstleistungen” werden dabei ebenso behandelt wie die Berücksichtigung von Kindern bei der Steuerveranlagung. Anmeldung unter: https://vhs.link/Einkommensteuererklaerung 02064-41350

  • auf-/zuklappen. : Flanieren in Paris

    Ein Vortrag mit Fotos, Kommentaren und Literaturzitaten von Wolfgang Schwarzer „Dem Gehenden in der Stadt, dem Flaneur, eröffnet sich immer in der Gegenwart des Wahrnehmbaren das Traumreich sich überlagernder Erinnerungen. Es ist gerade dies das Poetische der Stadt und von Paris in unvergleichlichem Maß, daß in jedem Augenblick das gelebte Jetzt sich mit der Tiefe der Vergangenheit verknüpft, und sei es nur in den flüchtigen Orientierungen der Namen." (Karlheinz Stierle) In diesem Sinne lädt der Vortrag zu einem Spaziergang durch die bisweilen auch banale oder erschreckende Gegenwart und Geschichte einer Stadt und die Träume, die durch Film, Fotos oder Texte in jedem von uns existieren. Eine Kooperation mit dem Städtepartnerschaftsverein Dinslaken e.V. Tickets unter: https://vhs.link/Paris

  • auf-/zuklappen. : En suite - Allein mit Audrey Hepburn

    Audrey Hepburn war nicht nur eine berühmte Schauspielerin und leidenschaftliche Tänzerin, sie war auch eine verletzliche, junge Frau, die stetig auf der Suche nach einem erfüllten Leben war und der im Laufe ihres Lebens einige Steine in den Weg gelegt wurden. Mit ihrer intensiven und emotionalen Darstellung von Audrey Hepburn begeistert Daniela Michel ihr deutschlandweites Publikum

  • Zielgruppe: Interessierte Bürger*innen und Eltern Begrenzte Kapazität: 70 Teilnehmer*innen „Was ist eigentlich dieser Sex?“ „Wie entsteht eigentlich ein Baby?“ „Was für Familien gibt es noch – außer der, die ich kenne?“ Sexualtherapeut Carsten Müller gibt Aufklärungstipps für Eltern oder Erzieher*innen und hilft dabei, Kinder frühzeitig und richtig aufzuklären. Sein Ansatz zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass in seinem Buch auch moderne Familienbilder außerhalb der binären Geschlechteridentitäten dargestellt werden. Kinder sollen zudem einerseits ermutigt werden, ihre eigenen Gefühle zu entdecken, aber auch lernen körperliche Grenzen zu setzen.

  • Soll der Garten ein zweites Wohnzimmer im Freien werden? Oder ein Spielparadies für Kinder? Experimentieren Sie gerne mit Pflanzen oder wünschen Sie sich biologisch angebautes Obst und Gemüse? Garten ja, aber wenig Arbeit? Zusammen mit einer Garten- und Landschaftsplanerin gestalten Sie in einer Kleingruppe ein Grundkonzept für Ihren Garten, klären z.B., was alles Platz finden soll, welcher „Gartentyp” Sie sind und welche Pflanzen bei Ihnen gedeihen und zusammen passen. Sie erhalten umfassende Unterlagen und Anregungen für Ihr Zuhause. Wenn möglich, bitte einen Grundstücksplan mit Gebäuden (möglichst Maßstab 1:100), Fotos, Skizzenpapier und Zeichenutensilien mitbringen.

  • Wie möchte ich sein? Herzlich willkommen sind alle jungen Menschen, die sich mit dieser Frage auseinandersetzen wollen! An einem vorbereitenden Workshop-Tag, auf den einige Tage später ein Besuch der Burghofbühne Dinslaken und des Theaterstücks „GRRRLS" von Uta Bierbaum folgt, machen wir uns frei vom „Gefallen-müssen".

  • auf-/zuklappen. : Akkordeon-Orchester trifft Saxophon

    Zurück in Dinslakens gute Stube!! Das Akkordeon-Orchester 1980 Dinslaken/Oberhausen e. V. freut sich darauf, endlich wieder in der Kathrin-Türks-Halle auftreten zu dürfen. Unter der Leitung von Johannes Burgard spannt das Orchester einen musikalischen Bogen von der Wiener Klassik, über die Romantik bis zu den modernen Klängen der Popular-Musik und des Jazz. Die Musiker haben sich hierzu mit W. A. Mozart, Edvard Grieg, Dave Brubeck und weiteren Komponisten und deren Werke auseinandergesetzt.

  • . : Improtheater

  • auf-/zuklappen. : Wonders Of The Sea 3D

    In seiner Unterwasser-Dokumentation zeigt uns Jean-Michel Cousteau, Sohn des berühmten Meeresbiologen Jacques Cousteau, die Schönheit der Meere und ihre Veränderung durch den Eingriff des Menschen in die Natur. Die Reise geht dabei von den Fidschi-Inseln über die Küste von Mexiko und das Mittelmeer bis hin zu den Bahamas. Gedreht wurde „Wonders Of The Sea 3D“ wie der Titel schon andeutet mit 3D-Kameras, die die Unterwasserwelt in nie dagewesenen Details und Farben einfangen sollen.

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.