Inhalt

Veranstaltungen

Heute in Dinslaken

  • Beim boomenden Städtetourismus hat sich Amsterdam einen Spitzenplatz im Konzert der großen europäischen Metropolen erobert. Das kommt nicht von ungefähr: Wegen ihrer Grachten mit 1.200 Brücken gilt sie als „Venedig des Nordens“.

  • GUT ist der Gründerinnen- und Unternehmerinnen Treff für Dinslaken - Voerde - Hünxe. An jedem 3. Dienstag im Monat treffen sich die Unternehmerinnen zu Austausch, Information und Netzwerken. Thema diesmal: "Fördergelder und Zuschüsse für kleine Unternehmen" Referentin: Sigrid Heyl von Heyl2Hop-Marketing.Agentur weitere Infos: www.gut-dinslaken.de

  • „Neu in Deutschland“ „Rendezvous nach Ladenschluss“ am Dienstag, 20.11. mit dem Theater Rottstr. 5 aus Bochum Am 20.11. um 18.30 Uhr lädt der Förderverein Kultur und Ev. Kirche in Dinslaken zum nächsten „Rendezvous nach Ladenschluss“ in die Ev. Stadtkirche in Dinslaken ein. Diesmal präsentiert das Bochumer Theater Rottstr. 5 verschiedene Texte geflüchteter Frauen und Männer. In den ernsten und heiteren Beiträgen geht es nicht um die Erfahrungen dieser Menschen auf der Flucht. Vielmehr liefern sie neue Perspektiven auf unser Land und unsere Gesellschaft und stärken ein Zusammenleben, das auf die Werte Freiheit, Mündigkeit und Verantwortung setzt. Das Motto lautet: „Unserer zweiten Mutter Deutschland haben wir viel zu verdanken, aber auch viel zu geben“. Die Texte sind ursprünglich in der Zeitschrift „Neu in Deutschland“ veröffentlicht und wurden mit dem Deutschen Lesepreis 2016 ausgezeichnet. Die Texte werden vorgetragen vom Rottstr. 5 Theater aus Bochum zusammen mit dem „Neu in Deutschland“ Journalist Issam Alajm aus Syrien. Die musikalische Gestaltung haben Christoph Iacono (Klavier und Gesang) und der Lautpoet Mitch Heinrich übernommen. Ihr musikalischer Beitrag „Kalte Hände“ wurde im Rahmen des Festivals „Deutschland Shorts“ uraufgeführt. Das Festival bestand aus zehn kurzen Dramen („Shorts“) aus allen darstellerischen Disziplinen, die sich auf unterschiedlichste Weise mit dem Thema „Deutschland“ auseinandersetzten. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um Spenden gebeten.

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.

Monatsübersicht

  • Beim boomenden Städtetourismus hat sich Amsterdam einen Spitzenplatz im Konzert der großen europäischen Metropolen erobert. Das kommt nicht von ungefähr: Wegen ihrer Grachten mit 1.200 Brücken gilt sie als „Venedig des Nordens“.

  • GUT ist der Gründerinnen- und Unternehmerinnen Treff für Dinslaken - Voerde - Hünxe. An jedem 3. Dienstag im Monat treffen sich die Unternehmerinnen zu Austausch, Information und Netzwerken. Thema diesmal: "Fördergelder und Zuschüsse für kleine Unternehmen" Referentin: Sigrid Heyl von Heyl2Hop-Marketing.Agentur weitere Infos: www.gut-dinslaken.de

  • „Neu in Deutschland“ „Rendezvous nach Ladenschluss“ am Dienstag, 20.11. mit dem Theater Rottstr. 5 aus Bochum Am 20.11. um 18.30 Uhr lädt der Förderverein Kultur und Ev. Kirche in Dinslaken zum nächsten „Rendezvous nach Ladenschluss“ in die Ev. Stadtkirche in Dinslaken ein. Diesmal präsentiert das Bochumer Theater Rottstr. 5 verschiedene Texte geflüchteter Frauen und Männer. In den ernsten und heiteren Beiträgen geht es nicht um die Erfahrungen dieser Menschen auf der Flucht. Vielmehr liefern sie neue Perspektiven auf unser Land und unsere Gesellschaft und stärken ein Zusammenleben, das auf die Werte Freiheit, Mündigkeit und Verantwortung setzt. Das Motto lautet: „Unserer zweiten Mutter Deutschland haben wir viel zu verdanken, aber auch viel zu geben“. Die Texte sind ursprünglich in der Zeitschrift „Neu in Deutschland“ veröffentlicht und wurden mit dem Deutschen Lesepreis 2016 ausgezeichnet. Die Texte werden vorgetragen vom Rottstr. 5 Theater aus Bochum zusammen mit dem „Neu in Deutschland“ Journalist Issam Alajm aus Syrien. Die musikalische Gestaltung haben Christoph Iacono (Klavier und Gesang) und der Lautpoet Mitch Heinrich übernommen. Ihr musikalischer Beitrag „Kalte Hände“ wurde im Rahmen des Festivals „Deutschland Shorts“ uraufgeführt. Das Festival bestand aus zehn kurzen Dramen („Shorts“) aus allen darstellerischen Disziplinen, die sich auf unterschiedlichste Weise mit dem Thema „Deutschland“ auseinandersetzten. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um Spenden gebeten.

  • auf-/zuklappen. : Herz außer Takt

    Herzrhythmusstörungen können bemerkt sein, unbemerkt bleiben, müssen auch nicht unbedingt bedrohlich sein, sind aber meist abzuklären.

  • auf-/zuklappen. : Mädchenherbst - Mädchen Nachtschicht

    Übernachtung für Mädchen ab 12 Jahren In dieser Nacht gibt es viele Möglichkeiten sich mit dem Thema Chatten, Twittern, Skypen, Posten, Handy, Fotos, Öffentlichkeit, Beleidigungen und ihre Folgen auseinander zu setzen. Wo: Im Jugendzentrum P-Dorf, Baumschulenweg 6, 46539 Dinslaken Anmeldung: beim Jugendzentrum P-Dorf über Mail unter kontakt@p-dorf.de oder Tel.:02064/90268 Alle Veranstaltungen aus dem Mädchenherbst sind zu finden unter www.maedchenherbst.de oder facebook https://www.facebook.com/ArbeitskreisMadchenarbeit...

  • Musikkabarett über die schönste Hauptsache der Welt mit Michael Ihringer und Gerhard Schaubach (Klavier).

  • Der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig (1881 - 1942) verbrachte einen Teil des Ersten Weltkrieges als Emigrant in der Schweiz. Und während der Zeit des Nationalsozialismus floh er unter anderem über London und New York nach Brasilien, wo er sich aus Verzweiflung über den Verlust seiner Heimat das Leben nahm. Seine Erzählungen "Episode am Genfer See" und "Schachnovelle" beschäftigen sich mit der Situation von Flüchtlingen. Die Thematik ist angesichts der Tatsache, dass es in unserer Zeit nahezu 70 Millionen Flüchtlinge in aller Welt gibt, überaus aktuell.

  • Falls es so etwas wie eine Ausbildung zur/zum Kabarettist*in und Comedian gibt, dann ist die Kleinkunstakademie ein Teil davon. Seit ihrer Gründung vor 12 Jahren bietet der Dinslakener Verein Kurse und Seminare für Kleinkünstler an und fördert junge Talente. Seit drei Jahren kooperiert die Kleinkunstakademie im Ausbildungsbereich mit dem bundesweit tätigen Förderverein Kabarett und der Kabarettbühne Distel in Berlin.

  • Am 24.11. (Samstag) tritt Pianistin und Sängerin Judith Nordbrock alias "Junodori" zusammen mit Saxophonist Sergii Chernenko von 18-20 Uhr in der Weinbar "Casa del Vino" auf, die sich in der ersten Etage der "Neutor Galerie" (Neutorplatz 14 in Dinslaken) befindet. Der Eintritt ist frei. Um Reservierungen unter der 02064/4430288 wird gebeten.

  • Wir laden Sie herzlich zum 39. Niederrheinischen Filmwettbewerb, WindmühlenCup ein. Wir freuen uns, wenn Sie teilnehmen und heißen Sie sehr herzlich willkommen. Gute zwei Stunden Filmgenuss mit den Beiträgen unserer Wettbewerbsteilnerinnen und -teilnehmer aus Deutschland und dem deutschsprachigen Europa.

  • Am Sonntag, dem 25. November findet um 18 Uhr in der Stadtkirche ein Konzert der ev. Kantorei und Jugendkantorei Dinslaken und des Bläserkreises Dinslaken Stadtmitte statt. Es werden Werke von Distler, Bach, Stanford und anderen erklingen. Gesamtleitung: Kreiskantorin Daniela Grüning Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten

  • Ein kunterschwarzbuntes Kleinkunstprogramm mit herbstlichen und herzlichen Texten, Bildern und Liedern. Fröhliche und romantische Melodien,aberwitzige Wortspiele, schöne Poesie und fantastische Fotos aus tausendundeiner Fahrradtour übers flache Land.

  • auf-/zuklappen. : Weihnachtsausstellung mit traditionellem Kunsthandwerk

    Es ist bald wieder so weit: Die traditionelle Weihnachtsausstellung im Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum steht an. In diesem Jahr findet sie eine Woche früher als viele Jahre vorher statt, nämlich vom 26.11.2018 bis zum 02.12.2018, jeweils von 11 - 18 Uhr.

  • auf-/zuklappen. : Das Maaß ist voll

    Gäste beim Talk mit Roland Donner diesmal: Harry Wijnvoord und Pont Neuf

  • auf-/zuklappen. : Rundgang mit dem Nachtwächter

    Wenn es dunkel wird und sich die Straßen leeren, geht er erst los: Heinrich Denkhaus, der letzte Nachtwächter Dinslakens. Stilecht gekleidet in schwarzer Tracht, mit Lampe und Hellebarde. Begleiten Sie Eduard Sachtje alias Heinrich Denkhaus auf seiner Reise in die Vergangenheit der Stadt. Dabei können Sie, verpackt in amüsante Anekdoten, jede Menge über die Stadtgeschichte Dinslakens erfahren. Eine vorherige Anmeldung bei der Stadtinformation am Rittertor unter Tel. 02064 - 66 222 oder per Email an stadtinformation@dinslaken.de ist erforderlich.

  • Die AGENDA-Arbeitsgruppe Energie und Umwelt trifft sich in lockerer Runde, um entsprechende Themen in Dinslaken zu diskutieren und Veranstaltungen hierzu anzubieten. Neue Gesichter sind willkommen. Gerne können Sie auch Ihre Anliegen mitbringen. // Reinschnuppern ist erwünscht.

  • Fröhlich um die Ecke gelacht, dem Alltag mal ein Krönchen, mal die Narrenkappe aufsetzend, kommen DIE KALAUER in teils neuer Besetzung daher. Auch im vierten Programm brilliert das Ensemble mit Situationskomik, skurrilen Typen und Pointen im Dauerlauf.

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.