Inhalt

Veranstaltungen

Liebe Kulturinteressierte,

bitte beachten Sie weiterhin die AHA-Regeln (Abstand halten, Hände desinfizieren, im Alltag Maske tragen).

Wir freuen uns auf schöne Veranstaltungen und wünsche Ihnen viel Spaß.

Newsletter

Jetzt unserenNewsletter "Kultur" abonnieren.
Mit dem Newsletter informieren wir Sie ein- bis zweimal im Monat über aktuelle Veranstaltungen aus dem städtischen Kulturprogramm.

Heute in Dinslaken

Für heute wurden keine Veranstaltungen gemeldet.

Monatsübersicht

  • Christoph Koch ist in der Natur aufgewachsen und Maler geworden. Auf seinen Reisen erlebt er Landschaften, verarbeitet sie vor Ort zu Skizzen und ersten Bildern, malt sie im Atelier auf Papier und Leinwand. Die Corona-Pandemie durchkreuzte seine Reisepläne für den Sommer 2021. Koch machte aus der Not eine Tugend und beschloss, die Vielfalt deutscher Landschaften künstlerisch neu zu entdecken und sie auf seine Art in Bilder umzusetzen. Unterstützung bekam er für dieses Projekt durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, aus dessen Corona-Hilfspaket für Künstlerinnen und Künstler ein Zuschuss floss. Koch ließ sich vielerorts inspirieren und malte Himmelsstimmungen, die jeweils eine Landschaft prägen. Den Einfluss des Lichts und die Besonderheiten der Landschaften fing dabei er in faszinierender Weise ein. Die Ausstellung zeigt Bilder von Nord- und Ostsee, dem Nationalpark Harz und dem Schwarzwald.

  • Gezeigt werden Fotografien des Fotokünstlers und Fotografenmeisters Ralf Levc. Ausstellungseröffnung 29.04.2022 um 13 Uhr Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Ergotherapie Roth besucht werden, www.roth-ergotherapie.de .

  • Unsere Wälder leiden an der Trockenheit und Hitze der Jahre 2018 – 2020. Dies hat zu einer massiven Schädigung und einem Massensterben der heimischen Bäume geführt. Besonders betroffen sind die in den 1960er Jahren als schnell wachsender Rohstoff gepflanzten Fichten, die den ursprünglich vorherrschenden Mischwald ersetzten. Der im Bergischen Land bei Köln ansässige Künstler, Fotograf und Dipl. Kommunikationsdesigner Christian Knauer hat sich in seinem Projekt „Leise sterben die Riesen – Unser Wald im Wandel“ dieses erschreckenden Zustands angenommen. Die dabei entstandenen fotografisch- künstlerischen Arbeiten sind kürzlich in dem gleichnamigen Bildband erschienen. Die meisten dieser Arbeiten sind in der Sonderausstellung im Museum Voswinckelshof zu sehen.

  • auf-/zuklappen. : STADTRADELN 2022

    Vom 08. bis 28. Mai läuft in Dinslaken erneut die Aktion STADTRADELN. Es geht wieder darum, im Aktionszeitraum so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Hierbei zählt JEDER gefahrene Kilometer, d.h. es kommt nicht darauf an, wo Fahrrad gefahren wird oder ob das Fahrrad für den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder in der Freizeit genutzt wird. Es geht einfach darum, möglichst viele Wege mit dem Rad zurück zu legen und dabei Kilometer für sich, sein Team, die Stadt Dinslaken und den Kreis Wesel zu sammeln. Aufgrund Ihrer Teilnahme im letzten Jahr möchte ich Sie auch dieses Jahr einladen, gemeinsam möglichst viele Kilometer zu erradeln. Sehr viele von Ihnen haben sich ja bereits wieder angemeldet, wofür ich mich hiermit schon mal bedanke. Die Anmeldung bzw. Registrierung zur Aktion ist möglich unter https://www.stadtradeln.de/dinslaken

  • auf-/zuklappen. : Kreative Eltern-Kind-Malerei

    In diesem Workshop können Eltern und Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die künstlerische Betätigung fördert Selbstvertrauen, Vorstellungskraft und Kreativität von Jung und Alt. Kinder sehen vieles, was Erwachsene unter Umständen gar nicht mehr wahrnehmen. Aus diesem Grund macht die gemeinsame Beschäftigung mit Kunst zwischen Eltern und Kind auch so viel Freude. Genau hier möchte dieser Workshop ansetzen. Nach einer kurzen praktischen Einführung kann es auch schon losgehen: In freier Gestaltung erschaffen die großen und kleinen Teilnehmer:innen unter Anleitung Kunstwerke mit Pigmenten, Sand, Acryl- oder Aquarellfarben. Auch Collage- oder Drucktechniken können dabei eingesetzt werden. Durch die Arbeit mit verschiedenen Materialien sind der Neugier Ihres Kindes keine Grenzen gesetzt. Die fertigen Werke werden abschließend gemeinsam betrachtet, um so die vielfältigen Möglichkeiten der Kunstgestaltung zu erforschen. Dabei entsteht somit nicht nur ein Resultat zum Verschenken oder für zu Hause, sondern auch eine tolle Erinnerung an die gemeinsame Erstellung des kleinen Kunstwerkes. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, allerdings sollten die Kinder nicht jünger als 7 Jahre alt sein. Das Material (Papiere, verschiedene Farben, Collage-Materialien etc.) ist in der Teilnahmegebühr inbegriffen. Selbstverständlich dürfen aber auch gerne eigene Materialien mitgebracht werden. Bitte mitbringen: Schürze/Arbeitskittel.

  • auf-/zuklappen. : Clowneskes

    Jawoll! Das Leben hält einige Geschenke bereit. Entdecke sie in Dir mit einer Spur Neugier und einer Prise rotnasiger Energie! Katja Gierke, Apothekerin und Clownin, entführt Dich in eine Welt ohne Gestern und Morgen. Der Clown lebt im Hier und Jetzt und zeigt Dir ein paar Tricks und Tipps, auch für den Alltag geeignet. Es erwartet Dich ein Workshop mit freudiger Energie, neuen Entdeckungen und entspannenden Momenten. Lass Dich überraschen! anmeldung@kleinkunstakademie.de

  • Wettbewerbsfinale des 41. WindmühlenCup Filmwettbewerb des FilmCLubs Dinslaken. Es werden die 11 Kurzfilme der Finalisten*innen gezeigt. Eine bunte Mischung an Filmen zu unterschiedlichen Themen. Die Veranstaltung finden hybrid statt. Für die 70 Plätze im Dachstudio und 100 Online Plätze ist eine vorherige Anmeldung nötig..

  • Der Energieexperte Akke Wilmes (Verbraucherzentrale NRW) und das Klimaschutzmanagement der Kommunen be-antworten Fragen rund um die Themen "Energieeffizientes Bauen und Wohnen". Ob Heizen und Dämmen, Wärme-pumpentechnik, Photovoltaikanlagen, energiesparendes „Smart Home“, Dach- und Fassadenbegrünung oder Wirt-schaftlichkeitsaspekte – jede Frage soll Berücksichtigung finden

  • Seit Jahrtausenden beobachtet die Menschheit alle zweiJahre einen gelborangenen Punkt am Himmel - den Mars. Inder Antike wurde er als Kriegsgott gedeutet und erst mit derErfindung des Fernrohrs begannen wir, mehr über ihn zuerfahren. Seine Oberfläche zeigt vielfältige Strukturen, diesich auch noch innerhalb von Wochen verändern können.Mittlerweile haben wir zahlreiche Sonden zu ihm geschicktund sind sogar mit Fahrzeugen wie Sojourner, Curiosity undPerseverance auf ihm gelandet. Was wissen wir bis heutemittels unbemannter Missionen über unseren rostrotenNachbarn?

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.