Inhalt

Veranstaltungen

Heute in Dinslaken

Für heute wurden keine Veranstaltungen gemeldet.

Monatsübersicht

  • auf-/zuklappen. : Ausstellung Großmütter Bilder

    Dinslakenerinnen haben in ihren Fotoalben gestöbert und die Fotos ihrer Großmütter, Urgroßmütter oder von sich als Großmutter zusammen mit Ihren Enkelkindern herausgesucht. Aus diesen Bildern ist eine Ausstellung entstanden, die einen Eindruck über den Wandel des Großmutterbildes im Laufe der Jahrzehnte des letzten Jahrhunderts vermittelt. Die Fotos werden geschichtlich eingeordnet, so dass Sie sich ein Bild davon machen können, in welcher Zeit die Frauen gelebt haben als das Bild entstanden ist. Ergänzt werden diese historischen Bilder durch Fotos aktueller Großmütter, die bei einer Fotoaktion 2013 durch die Fotografin Rose Benninghoff entstanden sind. In der Ausstellung finden Sie zusätzlich Texte und Gedichte von Dinslakenerinnen, die in dem Schreibsalon „Omageschichten“ geschrieben wurden. Interaktive Elemente sorgen für zusätzliche Erlebnisse. Führungen: Die Museumspädagogin Cordula Hamelmann bietet Führungen für Schüler/innengruppen und Erwachsene an. Nähere Informationen dazu unter 0 20 64 / 24 49. Eröffnung: Die Ausstellung wird durch den stellv. Bürgermeister am 08.03.2015 um 10:30 Uhr eröffnet. Wann? 08.03. – 19.04.2015 dienstags bis sonntags 14:00 bis 18:00 Uhr

  • Ausstellungseröffnung

  • „Schafft den Nobelpreis doch einfach ab! [...] Wer immer es in diesem Jahr wird: Die Chancen sind groß, dass es wieder mal den Falschen trifft", war im Feuilleton der Welt am 07.10.14 zu lesen. Keine literarische Auszeichnung ist weltweit so angesehen wie der Literaturnobelpreis, obwohl die Entscheidungen oftmals als fragwürdig gelten. Im Oktober ging der Preis an den französichen Schriftsteller Patrick Modiano. Im Rahmen unserer Veranstaltungswoche rund um den Welttag des Buches wird Ihnen der Literaturwissenschaftler Michael Serrer den Preisträger mit Leben und Werk vorstellen sowie die Hintergründe des Verfahrens und der Entscheidungsfindung aufzeigen. Michael Serrer lehrte an vier Universitäten und veröffentlichte u.a. in der „Zeit", der „Neuen Zürcher Zeitung" und „faz.net". Seit 1998 leitet er das Literaturbüro NRW in Düsseldorf.

  • Kleine wunder war ein reiner Liederabend. Mit adrenalin kommt zu den bekannten Liedern nun noch die Poesie hinzu. Eine bezaubernde Mischung und ein berührender Abend. www.kordulavölker.de

  • Die Vorstellung der Gesamtanlage und der Einzelgebäude der Zeche Lohberg als herausragende Zeitzeugnisse der Industriearchitektur des 20. Jahrhunderts sowie der Wandel des Geländes durch das aktuelle Baugeschehen und Neuplanungen bilden die thematischen Schwerpunkte dieser 90-minütigen Führung. Auf einzelnen Wegstationen werden einerseits die baulich-technischen Besonderheiten und Baustile der denkmalgeschützten Gebäude in ihrem historischen Kontext erläutert. Andererseits erhalten die Teilnehmer einen aktuellen Überblick über die derzeitigen Fertigstellungen, über die Umbauten im Kreativquartier und über die sonstigen Planungen und Projekte auf dem Gelände. Festes Schuhwerk erforderlich, Treffpunkt ist das Pförtnerhaus an der Zeche Lohberg, Hünxer Str. 374, 46537 Dinslaken. Eine vorherige Anmeldung ist bei der Gästeführerin Anja Sommer unter Tel. 02064-428533 oder per Email an info@sommerfilz.de erforderlich.

  • Mit perfekter Technik, großer Leidenschaft, scharfer Beobachtungsgabe und seinem ganz eigenen Humor präsentiert Benjamin Tomkins mit "Der Puppenflüsterer" ein urkomisches und auch poetisches Bühnenprogramm, das mit Ironie und Wortwitz das Publikum in seinen Bann zieht. Tomkins überzeugt - Egal, ob er mit seinen liebevoll gestalteten Bühnenpartnern absurd komische Dialoge entspinnt, musikalisch am Klavier oder aber ganz ohne Puppen seine Gedanken hörbar schweifen lässt. Legendär ist bereits seine Nummer mit der Fliege "Der Hildegard“: Mit einer nicht zu überbietenden Beiläufigkeit und Lässigkeit, die den Schwierigkeitsgrad und die hohe Professionalität der Nummer fast vergessen lassen, bringen die aberwitzigen Dialoge dieses "Gespanns" den Saal zum Toben. Vor gerade einmal 3 Jahren entdeckte Puppenflüsterer Benjamin Tomkins rein zufällig, dass er die Kunst des Bauchredens beherrscht. Im rasenden Tempo entwickelte er sein erstes Bühnenprogramm, startete dann voll durch auf den Bühnen deutschlandweit mit einzigartigem Erfolg. Geboren 1965 in Erlangen und aufgewachsen in Kiel sind unbändige Neugierde, Abenteuerlust und Wissbegier seine ständigen Begleiter. Stationen in seinem bewegten Leben waren die USA, wo er ein Jahr lang Taxi in San Francisco fuhr, gefolgt von längeren Aufenthalten in Asien, Kenia, Spanien und Marokko. Sechs Monate segelte er durch die Adria, nur begleitet von seinem Hund. Er lebte in den verschiedenen Kulturen, beobachtete, sammelte Impressionen und Geschichten...

  • Grüne Power vom Wegesrand: Smoothies sind „in“ – diese herrlich schmeckenden Getränke sind schnell und einfach herzustellen und haben es in sich: mit Wildkräutern versetzt, strotzen sie vor lauter Vitaminen und Mineralstoffe! Genau das Richtige, nach der langen Winterzeit unseren Körper mit Vitalstoffen und neuer Energie zu versorgen. Die Teilnehmer lernen innerhalb einer kleiner Exkursion verschiedene Wildkräuter kennen, die man prima für solch einen Power-Smoothie nutzen kann. Im Anschluss mixen wir aus Obst und den frisch gepflückten Kräutern ein grünes Vitalgetränk.

  • Warum ist ein Tattoo gleichzusetzen mit einem Reihenhaus? Warum ist Botox nicht vegan? Und warum hat schon seit Jahren keiner mehr Superman gesehen?

  • "Mysta-gogisch" - Einführen in das Geheimnis. So könnte man dieses, dem Griechischen entlehnte Wort übersetzen. Bei der mystagogischen Kirchenführung wird der Raum eines Gotteshauses über seine oft versteckte Symbolik erschlossen. Im Unterschied zu herkömmlichen, eher kunst- und architekturgeschichtlich ausgerichteten Führungen, stellt sie den Kirchenraum in seiner spirituellen und mystischen Dimension, als liturgischen Ort, in den Mittelpunkt. Sie erklärt die zentralen Orte der Liturgie, deren Elemente mit allen Sinnen erfahren werden sollen. Das Team der Seelsorger organisiert die Führungen: "Entdecken Sie das Geheimnis!" Eine vorherige Anmeldung beim Pfarrbüro unter Tel. 02064 - 829359-0 ist erforderlich. Der Treffpunkt ist das Hauptportal der St. Vincentius-Kirche.

  • Das Akkordeon-Orchester 1980 Dinslaken/Oberhausen e. V. und sein Gast, die Gelsenkirchener Synfoniker e. V., bieten ein echt musikalisches Kaleidoskop an. Da gibt es einen leichten konzertanten Teil („Die Moldau“, Smetana und „Halleluja“, Händel), dann aber beginnt beste rhythmische Unterhaltung mit beispielsweise den Welthits Bohemia Rhapsody (Freddy Mercury), Säbeltanz ( Chatschaturjan), ABBA „Greatest Hits“, Africa (David Paich/Jeff Porcaro), Udo Jürgens in Concert und Über den Wolken (Reinhard May). Auch der Namensgeber des Konzerts, das Rhythmische Kaleidoskop (Ambrosius) wird vorgestellt. Das Akkordeon-Orchester ist in Dinslaken bestens bekannt; der Konzertchor Swingfoniker wird beweisen, dass seine Auftritte im Fernsehen und im Rundfunk darauf schließen lassen, dass die ca. 50 Sängerinnen und Sänger sehr lebendig und sehr abwechslungsreich ihr swingende Musik vortragen werden.

  • Marcus Strümpe, Duisburg, spielt Orgelwerke von Edvard Grieg und Sigfrid Karg Elert.

  • auf-/zuklappen. : Segway-Flüsse-Tour

    Radfahren und Fußmärsche sind Ihnen zu langweilig? Sie möchten Dinslaken mal auf eine ganz andere Art und Weise kennenlernen? Haben Sie Lust auf das ultimative Erlebnis? Dann sind die Segway-Touren von der Stadt Dinslaken und der Lokalen Agenda 21 genau das Richtige. Auf der "Flüsse-Tour" fahren Sie entlang der Emscher zum neuen Hof Emschermündung. Von dort geht es weiter Richtung Emschermündung und über den Deich zu einer Gaststätte zur Verschnaufpause. Auf dem Rückweg entlang der Rheinaue und durch Eppinghoven erfahren Sie allerlei Wissenswertes zum Emscherumbau und weiteren spannenden Themenfeldern. Zu Beginn der geführten Erkundungstour gibt es selbstverständlich eine ausführliche Einweisung unseres erfahrenen Guides zur Handhabung der Segways. Sie werden sehen - schon nach kurzer Zeit kurven Sie mit dem Gefährt wie ein Profi und machen sich dann auf eine spannende Tour durch das "grüne" Dinslaken. Die Teilnehmenden müssen zwischen 45 und 118 kg wiegen, mindestens 15 Jahre alt und im Besitz eines Mofaführerscheins sein (im PKW-Führerschein inbegriffen). Es besteht Helmpflicht! Hohe Absätze sind tabu! Eine vorherige Anmeldung bei der Tourismusförderung der Stadt Dinslaken unter Tel. 02064 - 66 498 ist erforderlich.

  • auf-/zuklappen. : Menù italiano - Lesung mit Musik

    Unser Menù italiano ("italienisches Menü") ist ein ganz besonderer Leckerbissen: es besteht aus italienischen Texten und Volksliedern und richtet sich an Literaturfeinschmecker und Liebhaber des „canto popolare”. Während eines 90-minütigen Programms erleben Sie authentische zeitgenössische Texte und italienische Volkslieder, die - gleich einem klassischen Speisemenü - in verschiedenen Gängen und mit breiter Auswahl präsentiert werden. Teilnehmer mit geringen Italienischkenntnissen kommen dabei ebenso auf ihre Kosten wie langjährige Italienischlerner und „Sprachprofis”. Eine Kostprobe erhalten Sie unter www.menuitaliano.de .

  • . : Tod auf dem Nil

  • auf-/zuklappen. : Geschichte der Kaffeehäuser

    Das Kaffeehaus in Prag, welches Künstler, Literaten und Bohemiens in gemütlich-anregender Atmosphäre zusammenführte, hatte im vergangenen Jahrhundert bis zum 2. Weltkrieg einen hohen Stellenwert. In der wunderschönen Moldaumetropole trafen dabei das tschechische, deutsche und jüdische Element aufeinander. Lassen Sie sich verführen zu einem Rundgang mittels Rezitation, Dias und Filmausschnitten, in der die Prager Kaffeehausszene mit legendären Cafes wie dem „Slavia”, dem „Union” und dem „Arco” und heute so berühmten Besuchern wie Rilke, Werfel, Kafka, Kisch und Hasek Ihnen lebendig vor Augen geführt und mit unvergesslichen Anekdoten näher gebracht werden wird.

  • Einlass 18.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr Text und Bildmaterial liegen im Vorverkauf vor

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.