Inhalt

Veranstaltungen

Heute in Dinslaken

  • . : Kleiner Drache Wütebrecht

  • auf-/zuklappen. : Rundgang mit dem Nachtwächter

    Wenn es dunkel wird und sich die Straßen leeren, geht er erst los: Heinrich Denkhaus, der letzte Nachtwächter Dinslakens. Stilecht gekleidet in schwarzer Tracht, mit Lampe und Hellebarde. Begleiten Sie Eduard Sachtje alias Heinrich Denkhaus auf seiner Reise in die Vergangenheit der Stadt. Dabei können Sie, verpackt in amüsante Anekdoten, jede Menge über die Stadtgeschichte Dinslakens erfahren. Eine vorherige Anmeldung bei der Stadtinformation am Rittertor unter Tel. 02064 - 66 222 oder per Email an stadtinformation@dinslaken.de ist erforderlich.

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.

Monatsübersicht

  • Brigitta Heidtmann bespielt im ersten Quartal 2020 das Kunstaufmerksam-Fenster in der Dinslakener Innenstadt.

  • "Risiko statt Rezept" - Dieser Titel überschreibt die Ausstellung, die vom 19. Januar bis zum 22. März 2020 im Museum Voswinckelshof zu sehen sein wird. Präsentiert werden die unterschiedlichen Positionen von 19 Studentinnen der Kunstschule MAGENTA. „Risiko statt Rezept“ ist ein Zitat der Wiener Malerin Martha Jungwirth. Es charakterisiert den künstlerischen Ansatz der Kunstschule, die sich schwerpunktmäßig der gegenstandslosen Malerei verschrieben hat.

  • Wie klingt meine Stadt? Kinderkonzert mit Musik aus dem Alltag

  • auf-/zuklappen. : Zuckerbrot & Peitsche

    In der Verwechselungskomödie von Frederic Dewey dreht sich alles um die Planung und den reibungslosen Ablauf der jährlichen Betriebsfeier einer renommierten Firma, die in einem Hotelsaal stattfindet. Frau Schmitt, die die Organisation bereits seit 20 Jahren für Ihren schusseligen und unaufmerksamen Chef durchführt, hat alle Hände voll zu tun.

  • auf-/zuklappen. : Zuckerbrot & Peitsche

    In der Verwechselungskomödie von Frederic Dewey dreht sich alles um die Planung und den reibungslosen Ablauf der jährlichen Betriebsfeier einer renommierten Firma, die in einem Hotelsaal stattfindet. Frau Schmitt, die die Organisation bereits seit 20 Jahren für Ihren schusseligen und unaufmerksamen Chef durchführt, hat alle Hände voll zu tun.

  • Der Essener Reisejournalist nimmt Sie mit auf eine Wohnmobiltour durch die weite und vielfältige Landschaft Norditaliens. Besuchen Sie mit ihm die Oberitalienischen Seen Lago Maggiore, Comer See und Gardasee und genießen Sie anschließend den Blick auf den Mont Blanc vom Aosta-Tal aus. Südlich des Alpenrandes erstreckt sich die Weite der Po-Ebene mit den zahlreichen kulturellen Highlights in den Städten Mailand, Turin, Pavia, Piacenza, Parma, Ferrara und Bologna. Ein Abstecher nach San Marino ist natürlich auch noch drin. Neben zahlreichen Tipps zum Thema Wohnmobil und Übernachtung auf den Stellplätzen geht es aber auch auf Wanderschaft. Der Nationalpark Cinque Terre in Ligurien bietet sich dafür geradezu an und bietet dabei auch noch tolle Ausblicke auf das Weltkulturerbe dieser fünf einmaligen Dörfer. An der Adria durchqueren wir das Po-Delta und statten der Lagunenstadt Venedig einen Besuch ab, bevor wir in Verona den berühmten Balkon von Romeo und Julia besuchen. Zum Abschluss der Reise wird es in Südtirol wieder deutschsprachig und es erwarten uns wieder hohe Berge mit tollen Aussichten.“

  • auf-/zuklappen. : Agenda 21 Kids: Textildruck

    Mit Textilfarben lassen sich Stoffe dauerhaft färben und einzigartige Stofftaschen herstellen. Techniken wie Batik, Stoffmalerei und die Gestaltung von Bügelbildern können ausprobiert werden. Für Kinder ab Grundschulalter.

  • Heinrich Denkhaus, alias Eduard Sachtje, zeigt abweichend von seinen Nachtwächterführungen neues Altes in Dinslaken auf. Er berichtet u.a. von Feuerhaken und Rauchhühnern. Neugierig? Eine vorherige Anmeldung bei der Stadtinformation am Rittertor unter Tel. 02064 - 66 222 oder per Email an stadtinformation@dinslaken.de ist erforderlich.

  • Durch Krankheit, Unfall oder altersbedingt können wir alle in eine Situation geraten, in der wir nicht mehr selbstverantwortlich handeln oder entscheiden können. Wie treffe ich Vorsorge für diesen Fall, ohne dass später für mich ein Betreuer bestellt werden muss? Wie sichere ich mich ab und wie verschaffe ich meinen Wünschen und Wertvorstellungen in einer solchen Situation Geltung? Wie bevollmächtige ich meine Angehörigen oder Dritte, rechtsverbindlich in meinem Namen Entscheidungen zu treffen? Welche Risiken können durch das Handeln eines Bevollmächtigten für mich entstehen und wie kann ich diese verringern? Wie gestalte ich eine Patientenverfügung? Rechtsanwalt und Notar Christian Dückinghaus beantwortet diese Fragen in seinem Vortrag und zeigt Regelungsmöglichkeiten auf.

  • - Musiktheater

  • . : Poetry-Slam

  • Im Kinofilm »Titanic« sahen 400 Millionen Menschen auf der Leinwand Kate Winslet und Leonardo DiCaprio beim Untergehen zu. Aber wie korrekt war dieser Filmuntergang tatsächlich? Physikprofessor und Bestsellerautor Metin Tolan hat die einzelnen Szenen naturwissenschaftlich unter die Lupe genommen und erklärt, warum die Titanic sinken musste. Hätte die Kollision mit dem Eisberg verhindert werden können? Was haben die Titanic und eine Ente gemeinsam? Und warum sind Sonnenuntergänge so romantisch? Prof. Tolan erzählt eine der größten Katastrophen der Seefahrt aus einem ungewöhnlichen, aber vor allem ungewöhnlich interessanten Blickwinkel.

  • Der Klimawandel und seine Folgen sind in den Medien so präsent wie nie zuvor. Der „Klimanotstand“ berührt die Gemüter und bewegt sich zwischen Hype und Hysterie. Werden Ängste geschürt oder Panik gemacht? Bleibt uns viel oder nur wenig Zeit bis…. zu welchem Punkt eigentlich? Stefan Rostock, Teamleiter bei Ger-manwatch e. V., wird mit viel Sachlichkeit einen Überblick über die aktuelle Weltklimapolitik geben.

  • . : Acoustic-Lounge

  • Jede 3. Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Das sind eine Milliarde Frauen (one billion) weltweit, denen Gewalt angetan wird.

  • . : Musik ist... Liebe für die Ohren

  • . : 1000 - "Anthems"
    Abo-Konzert 5

  • auf-/zuklappen. : Agenda 21 Kids: Textildruck

    Mit Textilfarben lassen sich Stoffe dauerhaft färben und einzigartige Stofftaschen herstellen. Techniken wie Batik, Stoffmalerei und die Gestaltung von Bügelbildern können ausprobiert werden. Für Kinder ab Grundschulalter.

  • In den letzten 100 Jahren hat sich das physikalische Weltbild der Menschheit grundlegend revolutioniert. Die beiden erfolgreichsten jemals von Menschen erdachten naturwissenschaftlichen Gedankengebäude, die Allgemeine Relativitätstheorie und die Quantentheorie, haben jede für sich einen beispiellosen Siegeszug angetreten und erklären die Welt, die uns umgibt, mit nie gekannter Präzision. Doch leider sind beide Theoriegebäude, so erklärmächtig sie einzeln betrachtet auch sein mögen, anscheinend miteinander völlig unvereinbar. Deshalb ist es der Wissenschaft paradoxerweise bis heute noch nicht gelungen, ein gemeinsames, allumfassendes Verständnis des Universums zu entwickeln. Anhand der Überlegungen der größten Physiker des letzten Jahrhunderts begeben wir uns daher auf eine Reise durch die Entwicklungsgeschichte des Kosmos, um die eine große Frage zu klären: Was wissen wir heute über das Universum, in dem wir leben – und was wissen wir nicht?

  • auf-/zuklappen. : Rundgang mit dem Nachtwächter

    Wenn es dunkel wird und sich die Straßen leeren, geht er erst los: Heinrich Denkhaus, der letzte Nachtwächter Dinslakens. Stilecht gekleidet in schwarzer Tracht, mit Lampe und Hellebarde. Begleiten Sie Eduard Sachtje alias Heinrich Denkhaus auf seiner Reise in die Vergangenheit der Stadt. Dabei können Sie, verpackt in amüsante Anekdoten, jede Menge über die Stadtgeschichte Dinslakens erfahren. Eine vorherige Anmeldung bei der Stadtinformation am Rittertor unter Tel. 02064 - 66 222 oder per Email an stadtinformation@dinslaken.de ist erforderlich.

  • auf-/zuklappen. : Kunstworkshop: Warten auf Grün

    Die Farbe Grün steht im Mittelpunkt dieses Workshops. Nach dem langen Winter erlebt man das erste Grün als besonders intensiv. Die Farbeindrücke des Winters sind dominiert vom Schwarz-Weiß. Ulrike Int-Veen nimmt dieses jahreszeitliche Phänomen zum Anlass und lässt das Grün aus einer Schwarz-Weiß-Verteilung „wachsen“. Sie spannt die Palette der Grüntöne vom Gelbgrün bis zum Türkis. Warme Farbtöne wie Orange und Rosa steigern das Grün zusätzlich. Gearbeitet wird mit Pigmenten und Acrylbinder. Daraus wird vor dem Malen die Acrylfarbe selber angerührt. Der Malgrund ist Papier. Ergänzend werden Kreiden, Kohle, Tuschen und Oilsticks eingesetzt.

  • . : Uli Masuth
    Mein Leben als ICH

  • auf-/zuklappen. : Udo Jürgens Dinner

    Udo Jürgens! Wer kennt diesen Ausnahmekünstler und sein fast unerschöpfliches Liederrepertoire nicht? Ganz wie bei Udo Jürgens, spielt Tom Alaska unplugged für Sie am Piano. Freuen Sie sich auf „Ich war noch niemals in New York“ oder „Griechischer Wein“ und zum Beispiel „Aber bitte mit Sahne“. Wir möchten mit dem Udo Jürgens Dinner an Ihn erinnern und unseren Gästen einige unvergessliche Stunden bereiten. Begleitet wird dieser musikalische Leckerbissen von einem kulinarischen Highlight. Genießen sie im Verlauf des Dinners ein festliches 3 Gänge Menü.

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.