Inhalt

Sozialbericht 2013

Vorlagennummer: 1545
Datum: 11.10.2013
Beratungsart:öffentlich

Sitzungsvorlagen und Anlagen (PDF-Dokumente)

  1. Anlage zur Vorlage 1545, Sozialbericht 2013_1.pdf
  2. Sozialbericht 2013.pdf

PDF-Dateien

Informationen zum Öffnen und Speichern von PDF-Dokumenten finden Sie in unserer Hilfe.

Beratungsweg

Hier können Sie den Beratungsweg und die Beschlussfassungen der Vorlage verfolgen

Jugendhilfeausschuss, 07.11.2013

Beschluss:


Herr Giezek weist auf die Tragweite des Sozialberichts 2013 hin und schlägt vor, diese Vorlage auch in den Schulausschuss und Sportausschuss einzubringen.

Der Jugendhilfeausschuss nimmt die Präsentation des Sozialberichts 2013 durch Herrn Mrosek und Frau Berger zur Kenntnis.

Auf Nachfrage der Gleichstellungsbeauftragten, Frau Budahn-Diallo, teilt Herr Mrosek mit, dass der Genderaspekt in zukünftigen Berichten vertieft bearbeitet werden soll.

Die Stellungnahme der Gleichstellungsbeauftragten zum Sozialbericht 2013 ist dem Protokoll beigefügt, ebenso der Fragebogen zum Thema Kinderarmut im Sozialraum.

Frau Jahnke-Horstmann fasst die Diskussion im JHA dahingehend zusammen, dass sich die Fraktionen mit dem Sozialbericht weiter befassen wollen. Im kommenden Jahr soll der Bericht Grundlage für weitere Handlungsvorschläge der Verwaltung sein.

Sozialausschuss, 13.11.2013

Beschluss:


Frau Berger und Herr Mrosek präsentieren ausgewählte Daten aus dem Sozialbericht.
In der anschließenden Diskussion sagt die Verwaltung zu, aus dem Sozialbericht verschiedene Handlungskonzepte zu erarbeiten und der Politik zur Entscheidung vorzubereiten. Frau Berger weist in diesem Zusammenhang auf eine Veranstaltung zum Thema Kinderarmut am 11.12.2013 hin.
Die Verwaltung wird in einem ersten Schritt ein Konzept für einen Bildungsbericht erstellen, der die Datengrundlage für eine qualitative Bildungsplanung bietet. Durch den neu einzustellenden Sozialplaner werden die dafür notwendigen personellen Ressourcen sichergestellt.

Der Sozialausschuss nimmt den Sozialbericht 2013 zur Kenntnis.

Der Fragebogen Kinderarmut im Sozialraum ist als Anlage beigefügt.

Finanzausschuss, 03.12.2013

Beschluss:


Der FA nimmt den Sozialbericht 2013 zur Kenntnis.

Schulausschuss, 09.12.2013

Beschluss:


Der Schulausschuss nimmt den Bericht zur Kenntnis.

Hauptausschuss, 10.12.2013

Beschluss:


Der Hauptausschuss nimmt den Bericht zur Kenntnis.

Stadtrat, 17.12.2013

Beschluss:


Der Rat nimmt den Bericht zur Kenntnis.