Inhalt

Museumspädagogik

Kontakt

Hamelmann, Cordula

Telefon: 0 20 64 / 66-727

Museum Voswinckelshof

Elmar-Sierp-Platz 6
46535 Dinslaken

Der „Voswinckelshof“ - Lebendiges Museum im Herzen der Stadt Dinslaken

Museumspädagogin Cordula Hamelmann als Küchenmagd Marie an der historischen Herdstelle in der Küche des VoswinckelshofesGeschichte lebendig zu vermitteln und Kunst erfahrbar zu machen, diese Aufgabe hat sich der Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum als lebendiges Museum gestellt.
Ein Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit Schulen, Kindergärten und anderen Bildungsinstitutionen - mit dem Blick auf Kinder und Jugendliche als Museumspublikum der Zukunft. Informationsflyer zu den Themen „Kindergeburtstage im Museum“, „Museumspädagogische Programme für Vorschulkinder“ und „Museumspädagogische Programme für Schulklassen“ liegen an der Museumskasse aus und können auf Anfrage zugesandt werden.

Öffentliche Führungen und Aktionen für Erwachsene werden im Rahmen der verschiedenen Sonderausstellungen und in der stadthistorischen Dauerausstellung angeboten. Jedes Jahr finden darüber hinaus regelmäßig Sonderaktionen statt.

Weitere Informationen und Auskünfte über Eintrittsentgelte und Konditionen für alle Angebote bei:

  • Cordula Hamelmann M.A., Museumspädagogin: Tel. 02064 / 66727
  • Museum Voswinckelshof (Kasse): Tel. 02064 / 66728

Museumspädagogische Angebote in der Dauerausstellung

Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • „Augen auf!“ – die Stadtrallye: Der Bogen für junge Forscherinnen und Forscher ist zu den Öffnungszeiten des Museums an der Museumskasse erhältlich.
  • „Von der Burg im Sumpf zur Stadt im Grünen“: Eine museumspädagogische Führung für Erwachsene
  • „Orte der Erinnerung an die jüdische Gemeinde“: Ein museumspädagogischer Rundgang für Jugendliche und Erwachsene
  • Kindergeburtstage im Museum Voswinckelshof: Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren gibt es Geburtstagsangebote zu verschiedenen historischen und künstlerischen Themen.
  • Museumspädagogische Programme für Vorschulkinder: Für Kindergärten und Kitas werden eigene museumspädagogische Programme angeboten: zum Mitmachen, Staunen und Erleben. Hier steht Geschichte zum Anfassen im Vordergrund.
  • Museumspädagogische Programme für Schulklassen: Das Museum Voswinckelshof bietet als Ergänzung zum Schulunterricht ganzjährig museumspädagogische Programme für Schulklassen in der stadthistorischen Dauerausstellung an.

Museumspädagogik aktuell:
Sonderaktionen und Angebote in den aktuellen Sonderausstellungen

Hier finden Sie aktuelle Informationen über die museumspädagogischen Angebote und das Begleitprogramm der jeweils aktuellen Sonderausstellungen und über museumspädagogische Sonderaktionen wie den internationalen Museumstag, das Sommerfest oder den Tag des offenen Denkmals.

„Bílá Hora" - ein Comic über den Beginn des Dreißigjährigen Krieges entsteht (23.06. - 26.08.2018)

Bílá Hora - der weiße Berg - Zeichnung von WittekAls am 23. Mai 1618 kaiserliche Beamte von Vertretern der böhmischen Stände kurzerhand aus einem Fenster der Prager Burg geworfen wurden, war dies der Beginn eines der grausamsten Kapitel der europäischen Geschichte, des Dreißigjährigen Krieges.
Der in Dinslaken geborene und in Hamburg lebende Comiczeichner Wittek und sein Autor Sven Taucke folgen in ihrem derzeit entstehenden, drei Alben umfassenden Comicroman „Bílá Hora" ihren Figuren durch diese bewegte Zeit. Namensgebend für das Werk ist der Weiße Berg bei Prag, wo sich 1620 die berühmte „Schlacht am weißen Berg" ereignete. Dort wird sich das Schicksal der Protagonisten erfüllen. Die Handlung des Comics setzt allerdings schon früher ein. Bereits das Jahr 1608 ist durch kriegerische Auseinandersetzungen, religiöse Spannungen und Hexenverfolgung geprägt.
Das erste Album der Reihe, „Die Hexenkinder", spielt vor diesem Hintergrund. Die Veröffentlichung dieses Bandes ist für 2019 geplant.
Im Museum Voswinckelshof lassen sich die Macher über die Schulter schauen.
Anhand von Studienzeichnungen, Referenzmaterial und fertigen Comicseiten lassen sich Handlungsverlauf und Entstehungsgeschichte des Comics nachvollziehen.

Begleitet wird die Ausstellung von einem Musik- und Veranstaltungsprogramm:

  • Samstag, 23.06.2018, 15 - 18 Uhr: Vernissage mit Konzert: Ingo Borgardts (Gitarre) und Olaf Saddeler (Bass) spielen Musik des frühen 17. Jahrhunderts
  • Donnerstag, 26.07.2018, 11 - 14 Uhr: Comicworkshop mit Wittek im Rahmen der Kulturrucksack NRW (für Kinder von 10 bis 14 Jahren)
    Um eine verbindliche Anmeldung wird gebeten:
    Anmeldung unter: www.dinslaken.de/kulturrucksack, Tel.: 02064 - 66272, kulturamt@dinslaken.de
    https://www.kulturrucksack.nrw.de/veranstaltung/gestalte-deinen-eigenen-comic
  • Samstag, 28.07.2018, 15 - 18 Uhr: Bergfest mit Konzert: Shantychor Hiesfeld
  • Samstag, 25.08.2018, 15 - 18 Uhr: Finissage mit Konzert: Pont Neuf (Folk und mehr) (zeitgleich mit dem Stadtfest DIN-Tage)

Für Schulklassen und Fachkurse ab der 3. Klasse aufwärts gibt es die Möglichkeit, während der Ausstellungsdauer bis zum 24.08.2018, Di - Fr ab 10.30 Uhr einen Führungstermin zu vereinbaren. Das Angebot wird je nach Alterszusammensetzung inhaltlich und didaktisch auf die einzelnen Gruppen abgestimmt.
Im Rahmen der Ganztagsbetreuung der Schulen ist ein Besuch der Ausstellung nach Vereinbarung selbstverständlich auch zu Nachmittagsterminen und im Rahmen der Sommerferienbetreuung möglich.
Sollten Sie mit Ihrer Klasse/ Ihrem Fachkurs einen selbstgestalteten Besuch ohne museumspädagogische Betreuung planen, sind Sie uns selbstverständlich auch ganz herzlich willkommen! Wir möchten Sie nur bitten, den Termin für den geplanten Besuch im Vorfeld mit uns abzustimmen, um so Doppelbelegungen zu vermeiden und jeder Gruppe einen ungestörten Zugang zu den Ausstellungsräumen zu ermöglichen.
Bitte sprechen Sie uns an!
Informationen und Anmeldung unter:
02064-66727 - Cordula Hamelmann, Museumspädagogin
02064-66728 - Museumskasse

Sommerferien im Museum

Auch in diesen Sommerferien gibt es wieder Angebote für Kinder und Jugendliche im Museum Voswinckelshof:

  • Logo Kulturrucksack17. - 20.07.2018, 11 - 13 Uhr: "Heute ein Star!" - Workshop im Rahmen der Reihe "Kulturrucksack NRW" für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren
    Stars werden nicht geboren, sondern gemacht. In einem Ferienworkshop zeigt die Künstlerin Angela Schäfer, wie's geht: Aus Draht, Papier und Kleister entstehen witzige aufstellbare Figuren - große Stars von Bühne oder Stadion im Kleinformat. Mit passenden Accessoires und einer bunten Farbgestaltung schmücken die selbstgeschaffenen Trophäen sicher jedes Regal und jeden Schreibtisch! In 2017 war der Workshop mit Frau Schäfer ausgebucht und hat allen, die mitgemacht haben, viel Spaß gemacht. Also: Buch' Deinen Platz und mach' mit!
    Leitung: Angela Schäfer
    Anmeldungen an:
    Stadt Dinslaken Fachdienst Kultur, Friedrich-Ebert-Straße 84, 46535 Dinslaken, Telefon: 02064 - 66272, Mail: kultur@dinslaken.de
    Weitere Informationen unter: www.dinslaken.de/kulturrucksack


  • Logo Kulturrucksack26.07.2018, 11 - 14 Uhr: "Gestalte Deinen eigenen Comic" - Comicworkshop mit Wittek im Rahmen der Reihe "Kulturrucksack NRW" für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren:
    Liebst Du es, zu zeichnen? Möchtest Du wissen, wie ein Comic entsteht und was sich hinter dem Beruf des Comiczeichners/Illustrators verbirgt? Dann nutz' die Gelegenheit mit Thomas Wittke, „Wittek", Deine eigenen Comic-Figuren und eine Comic-Geschichte zu entwerfen. Thomas Wittke ist Comic-Zeichner und zeigt im Sommer historische Comics in der Ausstellung „Bílá Hora" im Museum Voswinckelshof. Also, Gelegenheit mit einem Profi in die Comicwelt einzutauchen.
    Leitung: Thomas Wittke, „Wittek"
    Anmeldungen an:
    Stadt Dinslaken Fachdienst Kultur, Friedrich-Ebert-Straße 84, 46535 Dinslaken, Telefon: 02064 - 66272, Mail: kultur@dinslaken.de
    Weitere Informationen unter: www.dinslaken.de/kulturrucksack


  • Logo der Agenda 21 kids mit dem Schriftzug und dem Zusatz Lokale Agenda 21 Dinslaken, Fit für die Zukunft 07.08.2018, 11 - 13 Uhr: "Brotzeit im Museum" - Workshop im Rahmen der Reihe "Agenda21-Kids in den Kinderferientagen" für Kinder von 8 - 12 Jahren:
    Getreide, Wasser, Salz und Hefe ergeben das tägliche Brot. In der historischen Bollwerkskate werdet ihr - begleitet vom Bäckermeister - euer eigenes Brot im Holzbackofen backen. Während der Backzeit bereitet ihr Aufstriche vor, nehmt nachher alles mit und sorgt für´s Mittagessen. Auf dem Weg nach Hause kühlt das Brot aus und dann „Guten Appetit“. Bitte zwei Gläser für die Brotbeläge mitbringen!
    Kosten: 5,00 Euro
    Anmeldung und Kartenverkauf im Rahmen der Kinderferientage 2018: Ab Montag 02.07. bis Montag 20.08. werden Karten verkauft im Geschäftsbereich Jugend und Soziales Fachdienst Kinder- und Jugendförderung, 5. Etage, Zimmer 503, Wilhelm-Lantermann-Str. 65, 46535 Dinslaken, montags und mittwochs von 10:00 – 12:00 h und 14:00 – 15:00 h (mit Ausnahme vom Montag 09.07.2018). Piktogramm Ziel 12 Veranstwortung bei Konsum und Produktion Piktogramm Ziel 15 Leben an Land

 

sevengardens_dinslaken: "Meet the grower" - Färbergarten-Aktionen am Museum Voswinckelshof

Blick in den Färbergarten vor der alten StadtmauerSeit Juni 2014 können Besucherinnen und Besucher des Färbergartens am Museum Voswinckelshof den Gartenbauexperten bei ihrer Arbeit über die Schulter gucken, ihnen Löcher in den Bau fragen oder sogar selbst Hand anlegen. Wechselnde Referenten sind vor Ort und informieren zu Themen, die der Jahreszeit entsprechen: Es geht im Färbergarten unter anderem darum, wie die Pflanzen gepflegt, neu kultiviert und versorgt werden - und darum, die Pflanzen an sich kennenzulernen.
"Wässern, düngen, ernten, vermehren, anwenden, alle Pflanzen freuen sich. - Es ist immer etwas zu tun!" sagt Andreas Maurer, der den Garten am Museum ehrenamtlich betreut und sich auf viele interessierte Menschen freut.

Garten Eden 2018 im Färbergarten Dinslaken am Museum Voswinckelshof im Stadthistorischem Zentrum
...ein Versuch zur Wiedererlangung des Paradieses, mitten in der Stadt.
Entwurfszeichnung für den "Garten Eden 2018" im Färbergarten

501 Jahre nach Luther wird der Färbergarten am Voswinckelshof sich ganz der Entstehung eines kleinen öffentlichen Paradieses widmen.
Frei nach der Darstellung Lucas Cranach der Ältere, werden Feigen, Äpfel, Birnen, Quitten und viele kulinarische Genüsse in die Beete einziehen.
Wir sind was wir essen, dies ist eine der Ideen, verbunden mit der Interpretation dieser biblischen Darstellung und Erzählung.
Doch es ist auch ein Ort, um sich diese Geschichte einmal bewusst zu machen, Bilder zu bestaunen, neue Erkenntnisse zum einstigen Paradies und ein neuer Ort für öffentliche Seminare zum Thema Gartenlust.
Idee und Entwurf: Andreas Maurer - "...meet the grower" im Färbergarten Dinslaken am Museum Voswinckelshof
Geplante Umsetzung: Netzwerk sevengardens Färbergärten Dinslaken
Workshops für Besucher und Besucherinnen finden ab dem Frühjahr 2018 im "Färbergarten an der Stadtmauer" als offenes Angebot statt.

Aktuelle Termine:

  • 20.04.2018, 15.00 Uhr: Pflanzbeginn am "Garten Eden 2018" - Unter der Anleitung von Andreas Maurer und Betreuung durch Lehrerin Sylvia Besmer beginnen Schülerinnen und Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums mit der Umgestaltung und Bepflanzung des Färbergartens an der alten Stadtmauer. An der alten Stadtmauer am Museum Voswinckelshof soll der „Garten Eden 2018“ entstehen. Dies ist das Motto und das Ziel von Andreas Maurer, der den Färbergarten ehrenamtlich betreut. Frei nach der künstlerischen Darstellung durch Lucas Cranach dem Älteren werden Feigen, Äpfel, Birnen, Quitten und viele kulinarische Genüsse in die Beete einziehen. Hier wird Naschen ganz klar erlaubt sein. Diebstahl gibt es nicht.
  • 12.05.2018, 14.00 Uhr: Nächster Pflanztermin am "Garten Eden 2018" - Alle interessierten Besucher und Besucher*innen sind herzlich eingeladen. Die Arbeitsgruppe freut sich über viele Fragen und helfende Hände.
  • 05.06.2018, 11.00 Uhr: Diversity-Tag im Färbergarten - Andreas Maurer wird als Teil des Netzwerkes "sevengardens Färbergärten Dinslaken" mit dem Färbergarten am Museum am Aktionstag "Diversity-Tag 2018" (5.6.18) teilnehmen: Logo der Charta der Vielfalt - Diversity Tag 2018Geplant ist, die "Allee der vereinigten Rosen" weiter zu verlängern und ein besonderes Staudenbeet in der Form des Logos der Charta der Vielfalt mit Färberpflanzen als Pflanzaktion am Museumsgarten anzulegen.
  • 30.06.2018, 10.00 - 14.00 Uhr: Anstrich und Ausbau des Wohnwagens zum "Garten Eden 2038"
  • 21.07.2018, 10.00 Uhr: Ausbau des Wohnwagens GartenEden2038 mit Sylvia Besmer; parallel öffentliche Führung mit Andreas Maurer durch den GartenEden, gerne Mitarbeit im Garten und die erste kostenfreie Ernte der frischen Kräuter.




Kontaktdaten für Termine, Infos und Anmeldungen:
Email: faerbergarten@gartengestaltung-dinslaken.de
Telefon: 02064 / 603967
Piktogramm Ziel 4 hochwertige BildungPiktogramm Ziel 15 Leben an Land


 

 

Internationaler Museumstag 2018 am 13.05.2018, 14 – 18 Uhr

Logo des Internationalen Museumstages 2018Am internationalen Museumstag 2018, der unter dem Motto "Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher" steht, ist das Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum von 14 bis 18 Uhr geöffnet und lädt dazu ein, die stadthistorische Dauerausstellung und die beiden aktuellen Sonderausstellungen "Crysanthon 2" und "Friedensbilder!" zu besuchen.

Um 15 Uhr findet im Rahmen der Sonderausstellung "Crysantheon 2" die Performance „ALTERNATIVE FAKTEN“ von Mary-Noële Dupuis, einer Künstlerin aus Köln, statt.
„Maske bedeutet Wechsel, je nach Bedarf ziehe ich die entsprechende Maske an, um das wahre Ich zu leugnen. Mit der Maske legitim lügen.“
Mary-Noële Dupuis wird zu einem Hölderlin-Text ihre Performance aufführen. Zwischen Text und Person werden Widersprüche deutlich, die auch ein Teil des menschlichen Wesens sind. Das Böse ist ebenso in uns wie das Gute es sein kann.
Im Anschluss an die Performance besteht für die Besucher*innen die Gelegenheit zum KunstDialog mit den Künstler*innen. Als Gast wird Dr. Jobst Paul (Sprach-/Literatur-/Kulturwissenschaftler und Fotografikkünstler) aus Duisburg anwesend sein.Mary Noele Duouis bei einer Performance

Crysantheon 2 (15.04. - 10.06.2018)

Musikperformance von Anne Krickeberg (Musikerin und Komponistin/ Köln) mit anschließendemKunstDialog

Anne Krickeberg mit einer NyckelharpaAnne Krickeberg wird mit Cello und Nyckelharpa zu den Inhalten und Exponaten der Ausstellung CRYSANTHEON 2 improvisieren.
„Der Impuls des Erschaffens, das Schöpferische wird im Mittelpunkt dieser Begegnung von Bildender Kunst und Musik stehen.
Intuitive Musik nimmt die Idee der ausgestellten
Werke in anderer Form auf.
Die im Raum befindlichen Schwingungen
bringe ich als Musikerin zum Klingen und gestalte das kreativ nutzbare Material durch meine Erfahrung und Intuition. Die Anwesenden sind auf ihre Weise aktiv beteiligt. Die Töne werden unterschiedlich wahrgenommen, geformt und entwickelt. Gemeinsam entsteht ein schöpferischer Prozess.“
Anschließend an die Performance können Besucher/innen mit Anne Krickeberg und den ausstellenden Künstler/innen in den KunstDialog treten.
www.crysantheon-project.de
Termin: Samstag, 09.06.2018, um 15.00 Uhr
Ort: Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum


Friedensbilder! - Malaktion und Ausstellung

Ein Projekt von Max Bilitza (Gewinner Kinder- und Jugendkulturland Projektpreis NRW 2015 und 2016) in Kooperation mit dem Museum Voswinckelshof und der Tanzwerkstatt Ulla Weltike im Rahmen des Kulturrucksack NRW Duisburg und Dinslaken
Ferienprogramm für alle von 10 - 14 Jahren.
Teilnahme kostenfrei!

Spielzeugsoldaten im Farbenmeer

Du magst gerne Malerei, bist kreativ und experimentierfreudig und willst wissen, wie man eine richtige Ausstellung macht?
Perfekt!  Ausgerüstet mit Pinsel, Acrylfarbe und Leinwand begeben wir uns auf eine Zeitreise in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unserer Stadt.
Verborgene Geschichten kommen ans Tageslicht und vermischen sich mit Fantasiebildern und Zukunftsideen.
Ob Motive von Menschen dargestellt werden, die Großes für den Frieden in der Welt getan haben, oder ob Krieg im Kinderzimmer thematisiert wird, entscheidest du. 

Workshop in Duisburg vom 26. - 31.03.2018
Mo (26.3), Di (27.3), Do (29.3), Fr (30.3) Workshop von 10.00 - 15.00 Uhr
Mi (28.3), Exkursion in Duisburg von 11.00 - 16.00 Uhr
Sa (31.3), Workshop & Werkschau 11.00 - 17.00 Uhr 
Ort: Tanzwerkstatt Ulla Weltike, Grabenstr. 93, 47057 Duisburg

Workshop in Dinslaken vom 03. - 06.04.2018
Di (3.4) bis Fr (6.4) Workshop von 10.30 - 15.00 Uhr
Eröffnung der städteübergreifenden Ausstellung: Samstag, den 7. April 2018 um 15.00 Uhr
Ausstellungszeitraum im Museum Voswinckelshof: 07.04.2018 - 10.06.18  
Ort: Museum Voswinckelshof, Elmar-Sierp-Platz 6, 46535 Dinslaken

Um eine verbindliche Anmeldung wird gebeten.Piktogramm Ziel 16 Frieden, Gerechtigkeit und starke Instituionen
Anmeldung Duisburg: www.maxbilitza.de, Tel.: 0179 - 20 42 332, MaximilianBilitza@gmail.com
Anmeldung Dinslaken: www.dinslaken.de/kulturrucksack, Tel.: 02064 - 66272, kulturamt@dinslaken.de Logo Kulturrucksack



Ostern in der Museumsbackstube

Feuer im BackofenAm 24. und 25.03.2018 steht die Backstube am Museum ganz im Zeichen der Osterzeit:
Von 13 bis 17 Uhr lassen sich unsere Bäcker an den letzten beiden Tagen der Osterausstellung über die Schultern schauen und verraten traditionelle Techniken zum Backen und Formen von Osterkränzen und anderen Spezialitäten.
Selbstverständlich können die frisch gebackenen Köstlichkeiten für den Genuss zu Hause auch käuflich erworben werden. Wie immer sind alle Zutaten im Sinne der Nachhaltigkeit aus biologischem und regionalem Anbau. Hergestellt werden süße Osterzöpfe, geflochtene Osterkränze mit buntem Ei, Osterbrot mit Mandeln und Rosinen, Vollkorn-Dinkel-Brot.
Das Team der ehrenamtlichen Bäcker freut sich auf Ihren Besuch in der Backstube am Museum Voswinckelshof und am Holzbackofen in der historischen Bollwerkskate.

Ort: Backstube und Bollwerkskate am Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum, Elmar-Sierp-Platz 6, 46535 Dinslaken, Tel. 02064-2449, www.stadtmuseum-dinslaken.de
Datum: 24. und 25.03.2018, 13 - 17 Uhr

"DINgsda - Von DINslaken, DIN-Normen und anderen DINgen" (17.12.2017 - 04.03.2018)

„DIN" ist als Abkürzung bekannt. Auf KFZ-Kennzeichen und am Niederrhein steht es für DINslaken, in der Welt für das Deutsche Institut für Normung.
Mit der Sonderausstellung „DINgsda - Von DINslaken, DIN-Normen und anderen DINgen" im Museum Voswinckelshof ehrt die Stadt DINslaken das DINstitut zum 100. Geburtstag. Zu sehen sind individuell gefertigte wie genormte Gegenstände aus industrieller Fertigung. Die Ausstellung macht deutlich, wie wichtig DIN-Normen heute auch im DINslakener Alltag sind.
Der Ortsname „Dinslaken" wurde erstmals in einer auf das Jahr 1163 datierten Urkunde genannt. Seit der Verleihung der Stadtrechte 1273 wandelte sich das kleine Landstädtchen zu einer industrialisierten Mittelstadt.
Das Normeninstitut blickt am 22.12.2017 auf 100 Jahre erfolgreicher Arbeit zurück. Es entstand als „Normenausschuss der deutschen Industrie", weil Industrie, Handel und Verwaltung die Warenwelt vereinfachen und mit gleichmäßigen Qualitätsstandards versehen wollten. Seit 1975 steht das Kürzel DIN weltweit für das deutsche Normenwerk, an dem sich die öffentliche Verwaltung, Industrie, Handel und Dienstleister orientieren.

NaDINe stehtNaDINe - gestaltet vom Comiczeichner Wittek - begleitet Euch durch die Ausstellung:
"Hallo, ich bin NaDINe!
Vielleicht hast Du schon gemerkt, dass mein Name ganz besonders geschrieben wird.
Da steckt eine Abkürzung mitten in mir drin: „DIN".
Das steht für das Deutsche Institut für Normung, das seinen 100jährigen Geburtstag feiert!
Und außerdem stehen die drei Buchstaben auch für unsere Stadt DINslaken.
Das trifft sich doch gut, oder?
Überall da, wo Du mich in der Ausstellung findest, kannst Du Sachen ausprobieren und spannende Dinge erfahren."

Angebote für Schulklassen und Fachkurse:
Für Schulklassen und Fachkurse ab der 3. Klasse aufwärts gibt es die Möglichkeit, während der Ausstellungsdauer ab dem 09.01. bis zum 02.03.2018, Di - Fr ab 10.30 Uhr einen Führungstermin zu vereinbaren. Das Angebot wird je nach Alterszusammensetzung inhaltlich und didaktisch auf die einzelnen Gruppen abgestimmt.
Im Rahmen der Ganztagsbetreuung der Schulen ist ein Besuch der Ausstellung nach Vereinbarung selbstverständlich auch zu Nachmittagsterminen möglich.
Sollten Sie mit Ihrer Klasse/ Ihrem Fachkurs einen selbstgestalteten Besuch ohne museumspädagogische Betreuung planen, sind Sie uns selbstverständlich auch ganz herzlich willkommen!
Wir möchten Sie nur bitten, den Termin für Ihren geplanten Besuch im Vorfeld mit uns abzustimmen, um so Doppelbelegungen zu vermeiden und jeder Gruppe einen ungestörten Zugang zu den Ausstellungsräumen zu ermöglichen.
Über Ihr Interesse und den Besuch Ihrer Schulklasse in der Sonderausstellung "DINgsda" würden wir uns sehr freuen.
Der Eintritt in unser Museum ist weiterhin frei.
Bitte sprechen Sie uns an!
Informationen und Anmeldung unter:
02064-777174 - Cordula Hamelmann, Museumspädagogin
02064-2449 - Museumskasse

24.02.2018, 15 Uhr - Öffentliche Führung: Gebrauchsanweisung für die „DINgsdas“NaDINe läuft

Eine besondere Chance für alle, die es noch nicht in die aktuelle Sonderausstellung „DINgsda - Von DINslaken, DIN-Normen und anderen DINgen“ geschafft haben: Mit „NaDINe“ und Museumspädagogin Cordula Hamelmann gibt es eine „Gebrauchsanweisung“ für die verschiedenen interaktiven Ausstellungsbereiche bei einer öffentlichen Führung am 24.02.2018 um 15.00 Uhr. Anschließend können alle in der Ausstellung selbst aktiv werden und die „DINgsdas“ erkunden.