Inhalt

Der Novemberpogrom 1938 in Dinslaken und seine juristischen Folgen

Wohl kaum ein Datum der deutschen Geschichte kann so gut rekonstruiert werden wie der 10. November 1938. Dies gilt auch für Dinslaken. Aus den Akten der Staatsanwaltschaft Duisburg, den Entnazifizierungsausschüssen und Berichten der örtlichen Presse sowie Zeitzeugenerinnerungen können die Geschehnisse auf lokaler Ebene genau nachvollzogen werden. Anne Prior zeigt 80 Jahre nach den Verbrechen eine umfangreiche Dokumentation der Ereignisse vor Ort sowie deren Ahndung 10 Jahre später auf.

Details auf einen Blick

Datum30.10.2018, 19:30 Uhr
Preis / Kostengebührenfrei
OrtDachstudio der Stadtbibliothek und VHS
Friedrich-Ebert-Straße 84
46535 Dinslaken
VeranstalterVHS Zweckverband Dinslaken-Voerde-Hünxe
Friedrich-Ebert-Str. 84
46535 Dinslaken
Telefon: 02064/41350
eMail: info@vhs-dinslaken.de
ZielgruppeErwachsene
KategorieVortrag / Lesung