Inhalt

Frauen ab 55 - GenerationenWerkstatt Logische Reihe: Nähmaschine und WhatsApp?

Ja das macht Sinn - beim Treffen der Generationen .
Junge Menschen können von älteren Menschen lernen und umgekehrt.
Wir wollen einen Kontakt zwischen den Generationen herstellen und einen WissensWechsel einleiten.
Kommen Sie ..... Oma und Enkelin, Tante und Nichte, Mutter und Tochter oder auch gerne einzelne Frauen jeglichen Alters, die Lust auf einen Austausch haben .... zur GenerationenWerkstatt.
Wir starten mit einem kleinen Vortrag um 10.30 Uhr. Anschließend können Sie mitmachen, worauf Sie neugierig sind. Es gibt ein flexibles Ende der GenerationenWerkstatt - d. h. Sie können solange bleiben wie Sie wollen, längstens bis 14.30 Uhr.
Beim Treffen der Generationen können Sie:
- miteinander Quatschen bei Kaffee und Kuchen,
- sich in der GenerationenWerkstatt mit folgenden Themen beschäftigen:
Smartphone - Tablet und WhatsApp oder Youtube - Wie geht das und was bringt es mir???
Jüngere Frauen erklären ....
Smartphones, Tablets, WhatsApp - da kennen sich die Jüngeren aus. Wer mit Ihnen im Kontakt bleiben und teilhaben möchte außerhalb von persönlichen Treffen, kann die Technik dazu nutzen. Expertinnen des Alltags verschaffen Ihnen einen Überblick über die kommunikativen Möglichkeiten ihres Handys/Tablets. Haben Sie ein Smartphone oder Tablet und dazu Fragen oder überlegen Sie, was es Ihnen bringen kann ... Mit WhatsApp an dem Leben anderer teilnehmen, Fotos austauschen und Kontakte halten. Auch Youtube kann eine Bereicherung für Ihren Alltag oder Ihre Hobbies sein. Die FamilienApp kann gerade für Angehörige von Menschen mit einer nicht so stabilen Gesundheit von besonderem Interesse sein.
Begleitet wird dies durch die Referentin Cornelia Lesemeister.
Wenn Sie eigene Geräte haben bringen Sie diese mit; wir haben vor Ort aber auch Tablets zu Ihrer Verfügung. Das Erlernte kann aber problemlos auf die kleineren Smartphones übertragen werden, da sich beide Gerätearten in der Grundbedienung nicht unterscheiden.
Nähmaschine trifft Youtube
Die älteren Frauen erklären ....
Selbst ist die Frau .... Do it yourself ist im Moment wieder angesagt. Ältere Frauen kennen sich damit aus - sie sind hier die Expertinnen des Alltags.
Mit den Händen selber etwas Individuelles schaffen: Nähen, Stricken und Häkeln ist eine über Generationen bekannte Kulturtechnik. Altes neu verwenden - ist heute unter dem Begriff Upcycling bekannt.
Die Referentin Sabine Schowe-Heinrich hat ein Upcycling-Projekt mit gebrauchten T-Shirts vorbereitet. Lassen sie sich überraschen.
Das Projekt lässt Raum und Zeit bei der gemeinsamen Arbeit Dinge zu erklären, Fragen zu stellen, Wissenswertes zu erfahren, Tricks und Kniffe zu lernen.
Sie können gerne selber gebrauchte T-Shirts aus Baumwolle mitbringen. Ansonsten ist auch Material vorhanden.
Stricken/Häkeln
Die älteren Frauen erklären ....
Das ist der dritte Werkstattbereich. Unsere Alltags-Expertin Frau Pokuta stellt Ihre lange Erfahrung zur Verfügung. Sie haben ein Do-it-yourself-Projekt und hängen, weil irgendetwas .... nicht funktioniert .....
Mit Unterstützung bekommen Sie das bestimmt wieder hin. Oder Sie haben grundsätzliche Fragen zu .... Kommen Sie vorbei und starten ein Gespräch mit unserer Expertin des Alltags.
Termin: So, 30.09.2018 von 10.30 - 14.30 Uhr
Ort: Jugendzentrum P-Dorf, Baumschulenweg 6, 46539 Dinslaken
Referentinnen: Cornelia Lesemeister,
Anmeldung: Um eine Anmeldung wird gebeten, was ein spontanes Vorbeikommen nicht ausschließt. Anmeldung bei der Stadtinformation, Tel. 02064-66222 oder stadtinformation@dinslaken.de. Bitte teilen Sie mit, für welchen Werkstattbereich Sie sich interessieren und welchen Part (Alltags-Expertin oder Fragende/Lernende) Sie einnehmen möchten.
Kosten: für Kaffee und Kuchen

 

 

 

Details auf einen Blick

Datum30.09.2018, 10:30  - 14:30 Uhr
OrtJugendzentrum P-Dorf
Baumschulweg 6
46539 Dinslaken
VeranstalterStadt Dinslaken - Gleichstellungsstelle
Platz d' Agen 1
46535 Dinslaken
ZielgruppeFrauen
KategorieUnd sonst