Inhalt

Kulturrucksack NRW: Virtueller Kunst-Jam

Eine Woche der kollektiven Kunst-Schöpfung für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Landesprogrammes Kulturrucksack NRW
30 Teilnehmer / 2 Städte / 14 Tage Kreation / 1 Kunstwerk von vielen

Das kostenfreie Kulturrucksack NRW Projekt führt in den digitalen Raum, aber auch wieder aus diesem heraus. Herzstück des Projektes ist der virtuelle Kunst-Jam. Der virtuelle Kunst-Jam wurde von Max Bilitza konzipiert und funktioniert einfach wie das Kinderspiel „Stille Post“. Beim Kinderspiel „Stille Post“ wird eine Botschaft weitergeflüstert. Das Spiel wird dadurch interessant, dass sich die Botschaft beim Weitersagen verändert. Im Gegensatz zu der bekannten Form des Spiels geht es hierbei darum, das gewählte Motiv nicht verbal, sondern künstlerisch-kreativ, von Teilnehmer zu Teilnehmer weiterzugeben und mitzugestalten. Was dabei am Ende für ein Kunstwerk herauskommt entscheiden das Engagement und die Fantasie der Teilnehmer. Der virtuelle Kunst-Jam bringt zwei Wochen lang kreative Kinder und Jugendliche aus Duisburg und Dinslaken zusammen, die eigene Kunstwerke auf der Basis digitaler und analoger Medien erfinden. Inhaltlich erhalten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre jetzigen Erfahrungen (wie geht es ihnen ohne ihre gewohnten sozialen Kontakte/ihre gewohnte Struktur) künstlerisch verarbeiten zu können. Zugleich werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen motiviert, sich mit dem verordneten Stillstand, der Corona-Krise, dem Thema Naturschutz und der erzeugten Verschränkung von digitalen und analogen Wirklichkeiten – der Digitalität produktiv auseinander zu setzen.
Praktisch benötigen die Teilnehmer*innen 2 Mal am Tag Zugang zu einem Computer und einem Emailpostfach (z.B. dem Emailpostfach der Eltern), um die digitale Aufgabenstellung zu erhalten und ihren eigenen künstlerischen Beitrag weiterzusenden. Bei Rückfragen der Eltern zu dem kostenfreien Projekt ist der Projektleiter Max Bilitza telefonisch unter 0179 20 42 33 2 zu erreichen. Weitere Informationen zum Projekt werden nach der Anmeldung gesendet. Max Bilitza ist Träger des Landespreises NRW für Kulturelle Bildung 2015 und 2016. Weitere Informationen zum Künstler und Projektleiter Max Bilitza unter www.maxbilitza.de
Projektzeitraum in Duisburg ist vom 6. bis 11. April und Projektzeitraum in Dinslaken vom 14. bis 18. April täglich von 10 bis 15 Uhr. Die Anmeldung zum digitalen Workshop erfolgt per Mail unter maximilianbilitza@gmail.com oder unter kultur@dinslaken.de. Die Teilnahme ist auf 15 Teilnehmer*innen pro Standort begrenzt.

Als Projektpartner des Fachdienstes Kultur sind in Dinslaken das Museum Voswinckelshof und die Agenda 21 Kids der nachhaltigen Entwicklung dabei, für die Teilnahme am Workshop gibt es einen Stempel in den Agenda-Kids-Pass.


Kulturrucksach Agenda Kids

Details auf einen Blick

Datum14.04.2020 - 18.04.2020, 10:00  - 15:00 Uhr
VeranstalterStadt Dinslaken - Fachdienst Kultur
Telefon: 0 20 64 / 66-267 / 66-270 / 66-434
eMail: kultur@dinslaken.de
und Stadt Duisburg
ReiheKulturrucksack NRW
ZielgruppeKinder & Jugendliche (10 - 14 Jahre)