Inhalt

Raumskulpturen von Günther Zins

Die Kunst des Bildhauers Günther Zins zeigt, wie geometrische Nüchternheit eine poetische, von der Fantasie getriebene Nuance annehmen kann. Seit 30 Jahren schafft der in Kleve lebende Künstler beeindruckende Stahlplastiken nicht nur für Innenräume, sondern auch für den öffentlichen Raum. So schwebt im Dinslakener Stadtpark seit vielen Jahren ein großer schwebender Würfel von Günther Zins zwischen den Bäumen. Als international bedeutender Repräsentant der konkreten Plastik definiert Zins in seinen Wand- und Bodenarbeiten oder in freischwingenden Werken den Raum durch die Linie. Dabei bilden schlanke Edelstahlstäbe sein bevorzugtes Material. Er verschweisst sie mit höchster Akkuratesse zu linearen Raumzeichnungen. Zins' Objekte vermitteln nicht nur Leichtigkeit und Schwerelosigkeit, sondern auch Stabilität und Ruhe. Überdies schaffen sie faszinierende Erfahrungsräume voller Überraschungen, voller ungeahnter Perspektiven, voller Herausforderungen an unseren Sehnerv. Ergänzend entwickelte Günther Zins experimentelle Formen der Fotografie, die das Konzept seiner linearen Raumkörper, seines Arbeitens mit realem und scheinbarem Raum ins Medium der Fotografie umsetzen.

Details auf einen Blick

Datum08.09.2019 - 27.10.2019, 14:00  - 18:00 Uhr
Preis / KostenEintritt frei!
OrtMuseum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum
Elmar-Sierp-Platz 6
46535 Dinslaken
VeranstalterMuseum Voswinckelhof im Stadthistorischen Zentrum
Elmar-Sierp-Platz 6
46535 Dinslaken
Telefon: 02064-66728
eMail: museum-voswinckelshof@dinslaken.de
ZielgruppeAlle
KategorieAusstellungen