Inhalt

Themenabend: Palmoel - Konsum, Konflikte, Konsequenzen

Die Arbeitsgemeinschaft Energie und Umwelt und die VHS Dinslaken-Voerde-Hünxe bieten unter dem Dach der Lokalen Agenda 21 Nachhaltigkeit zum Anfassen und Mitdiskutieren an.
Palmoel - ein Stoff mit Brisanz
Am Mittwoch, den 21.03.2018, um 18 Uhr, findet die zweite Veranstaltung ebenfalls im Dachstudio, Friedrich-Ebert-Str. 84 statt. Eva-Maria Reinwald, Politikwissenschaftlerin beim SÜDWIND-Institut in Bonn, referiert zum Thema: Palmoel - Konsum, Konflikte, Konsequenzen. Palmoel ist ein Wundermittel. Wir essen es, wir nutzen es und wissen oft nicht davon. Dabei werden für unseren Konsum Regenwälder abgeholzt, Menschenrechte verletzt und Arbeitsbedingungen aufrechterhalten, die wir mit der Abschaffung der Sklaverei für beendet gehalten haben. Wo und wie wird Palmoel angebaut und genutzt? Wo und wie können wir auf Produkte ausweichen, mit denen wir nachhaltige Anbaumethoden und öko-soziales Wirtschaften unterstützen? Reinwald geht diesen Fragen auf den Grund und stellt Lösungsansätze auf politischer und individueller Ebene vor. Anmeldungen sind unter der Kurs-Nr. 18110406 gegen eine Gebühr von 5 Euro möglich unter https://vhs-dinslaken.de/Homepage

Details auf einen Blick

Datum21.03.2018, 18:00  - 19:30 Uhr
Preis / Kosten5,00 Euro
Anmeldung über die VHS - siehe Text
OrtDachstudio in der Stadtbibliothek
Friedrich-Ebert-Straße 84
46535 Dinslaken
Zugang barrierefrei über Aufzug möglich
VeranstalterAG Energie und Umwelt und VHS Dinslaken-Voerde-Hünxe c/o Agenda-Büro der Stadt Dinslaken
Platz d´Agen 1
46535 Dinslaken
Telefon: 02064 66 550
eMail: agenda@dinslaken.de
ZielgruppeErwachsene
KategorieLokale Agenda 21