Inhalt

Themenabend: Was verbindet Rohstoffgewinnung mit E-Mobilität & Menschenrecht

Die Arbeitsgemeinschaft Energie und Umwelt und die VHS Dinslaken-Voerde-Hünxe bieten unter dem Dach der Lokalen Agenda 21 Nachhaltigkeit zum Anfassen und Mitdiskutieren an.
Rohstoffe - Menschenrechte - E-Mobilität
Am Mittwoch, den 21.02.2018 um 18 Uhr wird Martin Fliegner von der Geoscopia-Umweltbildung Bochum wieder im Dachstudio an der Friedrich-Ebert-Str. 84 in Dinslaken zu Gast sein. Er geht der Frage nach, was Rohstoffgewinnung mit E-Mobilität und Menschenrecht verbindet. In dieser Satelliten-Reise gehen die Gäste auf gemeinsame Bilder- und Spurensuche, wo und wie Landschaften für unsere Mobilität und unseren Konsum zerstört werden. Gleichzeitig werden mögliche Antworten diskutiert, denn unser Verhalten hier hat mit Menschenrechten anderswo zu tun. Eindrucksvolle Bilder bringen das näher, was sonst so theoretisch mit Globaler Verantwortung umschrieben wird.
Interessierte können sich unter der Kurs-Nr. 18110405 gegen eine Gebühr von 5 Euro bei der VHS anmelden unter https://vhs-dinslaken.de/Homepage.

Details auf einen Blick

Datum21.02.2018, 18:00  - 19:30 Uhr
Preis / Kosten5,00 Euro
Anmeldung über die VHS siehe Text
OrtDachstudio in der Stadtbibliothek
Friedirch-Ebert-Str. 84
46535 Dinslaken
Zugang barrierefrei über den Aufzug möglich
VeranstalterAG Energie und Umwelt in Kooperation mit der VHS Dinslaken-Voerde-Hünxe c/c Agenda-Büro der Stadt Dinslaken
Platz d´Agen 1
46535 Dinslaken
Telefon: 02064 66 550
eMail: agenda@dinslaken.de
KategorieLokale Agenda 21