Inhalt

Überlebt die Demokratie die Digitalisierung?
Fällt aus!

Fake-News bestimmen die Nachrichten, social bots greifen in den Wahlkampf ein und längst entscheiden Algorithmen, was wir lesen und was nicht. Kann unter diesen Bedingungen eine lebendige Demokratie gelingen? Und brauchen wir überhaupt noch demokratische Entscheidungsverfahren, wenn wir mit Hilfe von Big Data die Gesellschaft steuern können?
In diesem Vortrag werden Grundprinzipien der Demokratie skizziert und mit der Entwicklung der Digitalisierung abgeglichen. Zentrale Begriffe, Entwicklungen und Ideologien der Digitalisierung werden erläutert und diskutiert und auf ihre Demokratieverträglichkeit geprüft.

Dr. Christian Krell ist ein deutscher Politikwissenschaftler. Er leitet das Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung für die nordischen Länder in Stockholm und ist Lehrbeauftragter der Universität Bonn.

Details auf einen Blick

Datum16.04.2018, 19:30  - 21:00 Uhr
OrtDachstudio der Stadtbibliothek/VHS
Friedrich-Ebert-Str. 84
46535 Dinslaken
VeranstalterVHS Zweckverband Dinslaken-Voerde-Hünxe
Friedrich-Ebert-Str. 84
46535 Dinslaken
Telefon: 02064/41350
eMail: info@vhs-dinslaken.de