Inhalt

Aktuelle Planungen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu aktuellen Planungen in der Stadt Dinslaken sowie die Unterlagen zu den aktuell offenliegenden Bauleitplänen (Flächennutzungsplan & Bebauungspläne). Die rechtskräftigen Bebauungspläne finden Sie hier.

Erarbeitung des Regionalplans Ruhr – Beteiligung der Öffentlichkeit

Die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr hat am 06.07.2018 die Erarbeitung des Regionalplans Ruhr sowie die Beteiligung der Öffentlichkeit und der in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen beschlossen. Der Regionalplan Ruhr löst die im Verbandsgebiet geltenden Regionalpläne der Regierungsbezirke Arnsberg, Düsseldorf und Münster sowie den Regionalen Flächennutzungsplan der Planungsgemeinschaft Städteregion Ruhr ab. Zum Verbandsgebiet gehören die kreisfreien Städte Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen sowie die Kreise Recklinghausen, Unna, Wesel und der Ennepe-Ruhr-Kreis. Somit werden auch Festlegungen für das Gebiet der Stadt Dinslaken getroffen.

Im Regionalplan Ruhr werden neue Wohnbau-, Gewerbe- und Industrieflächen, sowie künftige Verkehrstrassen festgelegt. Des Weiteren werden Aussagen zum Freiraum getroffen. Die Festlegungen des Regionalplans beeinflusst die Weiterentwicklung der Metropole Ruhr für die nächsten 15 bis 20 Jahre. Die Ziele dieses Planes müssen in der kommunalen Planung (Flächennutzungsplan, Bebauungspläne) beachtet werden.

Der Planentwurf, seine Begründung mit Umweltbericht und weitere Unterlagen werden vom Regionalverband Ruhr (RVR) für die Dauer von sechs Monaten

vom 27.08.2018 bis 27.02.2019

zu jedermanns Einsicht ausgelegt. Die Unterlagen können beim RVR, den kreisfreien Städten und den Kreisen des Verbandsgebietes eingesehen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit die Planunterlagen und Informationen zur Offenlage auf der Homepage des RVR unter www.regionalplanung.rvr.ruhr abzurufen.

Alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle übrigen Beteiligten haben die Möglichkeit bis zum 01.03.2019 eine Stellungnahme mit Bedenken, Anregungen und Hinweisen zum Plan abzugeben. Ihre Stellungnahme richten Sie bitte direkt

  • vorzugsweise per E-Mail an regionalplanung@rvr.ruhr
  • per Post an: Regionalverband Ruhr, Regionalplanungsbehörde Referat 15, Postfach 10 32 64, 45032 Essen
  • per Telefax an 0201 2069-578 oder
  • nach telefonischer Anmeldung (0201 2069-6358) zur Niederschrift bei dem Regionalverband Ruhr, Regionalplanungsbehörde Referat 15, Kronprinzenstr. 6, 45128 Essen

an den Regionalverband Ruhr.

Die Stadt Dinslaken ist als Träger öffentlicher Belange am Verfahren beteiligt und zur Abgabe einer Stellungnahme berechtigt. Wenn Sie uns eine Kopie Ihrer Stellungnahme übersenden, besteht die Möglichkeit, dass Ihre Bedenken, Anregungen und Hinweise in die städtische Stellungnahme zum Regionalplan einfließen können. Kopien der Regionalplanstellungnahmen senden sie bitte an

___________________________________________________________________________________

Bebauungsplan Nr. 329 (Bereich Bahnhofsplatz, Bahnstraße, Wilhelm-Lantermann-Straße)

 Aufhebung Durchführungsplan Nr. 2 (Bahnhofsplatz) und Bebauungsplan Nr. 2, 4. Änderung (Bereich Bahnstraße/ Wilhelm-Lantermann-Straße)

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 Baugesetzbuch (BauGB) i.V.m. § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB

Das Planverfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 329 dient der Steuerung der Zulässigkeit von Vergnügungsstätten wie Spielhallen, Pornokinos, Peep-Shows und Wettbüros im Bereich des Bahnhofs Dinslaken.

Der Bebauungsplan Nr. 329 betrifft einen Teil des rechtskräftigen Durchführungsplanes 2 und Bebauungs-planes 2, 4. Änderung. Diese werden mit dem aufzustellenden Bebauungsplan überplant und ihre Festset-zungen aufgehoben.

Gemäß § 13 a Abs. 2 Nr. 1 BauGB i.V.m. § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB wird von der Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB abgesehen und der betroffenen Öffentlichkeit Gelegenheit zur Stellungnahme innerhalb angemessener Frist gegeben. Dieser Verfahrensschritt findet

bis zum 28.09.2018 statt.

Bei diesem Beteiligungsverfahren haben Sie Gelegenheit, Ihre Stellungnahme bis zum 28.09.2018 abzugeben. Parallel dazu können Sie die Unterlagen in der obengenannten Zeit im Technischen Rathaus, Stabsstelle Stadtentwicklung, Hünxer Straße 81, 1. Obergeschoss, jeweils montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und montags bis donnerstags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr einsehen.

Anregungen und Stellungnahmen senden Sie bitte an folgende Adresse:

Stadt Dinslaken
Stabsstelle III.4.1
Hünxer Str. 81
46537 Dinslaken

 

Hier finden Sie die Unterlagen zum Bebauungsplan Nr. 329 als Download:

B-Plan Nr. 329, Bebauungsplan

B-Plan Nr. 329, Entwurfsbegründung

B-Plan Nr. 329, Fachbeitrag Artenschutzprüfung

Durchführungsplan 2, altes Planungsrecht

B-Plan Nr. 2, 4. Änderung, altes Planungsrecht