Inhalt

Brancheninformationen Gesundheitswirtschaft

Die Gesundheitswirtschaft entwickelt sich in Nordrhein-Westfalen immer stärker zum zentralen Innovations- und Wachstumsmotor. Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Gesundheitswirtschaft als Schwerpunktbranche in ihrer Clusterstrategie identifiziert. Damit sollen zukünftig verstärkt Wachstums- und Beschäftigungschancen verbunden sein, von denen auch die Stadt Dinslaken profitieren möchte.

Struktur der Gesundheitswirtschaft

Grafik zur Wertschöpfungskette
Quelle: IHK NRW: Wir für Sie in der Gesundheitswirtschaft NRW

Die Gesundheitswirtschaft wird als eine der bedeutendsten Zukunftsbranchen gehandelt. Dabei wird häufig vergessen, dass sie schon heute eine wichtige Rolle für den Arbeitsmarkt spielt.

Am Niederrhein (Duisburg, Kreis Wesel, Kreis Kleve) arbeiten etwa 66.000 Menschen in der Gesundheitsbranche. Rund 60 % der Beschäftigten arbeiten in der stationären oder ambulanten Versorgung. In diesen sogenannten „Kernbereichen“ der Gesundheitswirtschaft sind in den letzten etwa zehn Jahren mehr als 5.000 neue Arbeitsplätze entstanden, was einem Plus von über zehn Prozent entspricht. Auch in Dinslaken sind mehr als zehn Prozent der Arbeitsplätze der Gesundheitswirtschaft zuzuordnen. Über 70 Prozent dieser Beschäftigten arbeiten schwerpunktmäßig in der stationären und ambulanten Versorgung. Unsere beiden Krankenhäuser sind zwei der größten Arbeitgeber in Dinslaken.

Einen ersten Überblick über Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft in Dinslaken bietet diese Karte. (Quelle: Stadt Dinslaken, Stand: April 2013)

Netzwerk Gesundheitswirtschaft

Nach der Initiative zur Bewerbung um den Gesundheitscampus 2008 im Jahre 2009 haben sich unterschiedliche Akteure und Anbieter der Gesundheitswirtschaft zusammengetan, um die Vernetzung der Branche in Dinslaken zu verbessern. Seit 2011 fanden dazu zwei bis drei Treffen in großer Runde mit mehr als 25 Anbietern und Akteuren aus der Gesundheitswirtschaft in Dinslaken statt. Ein Arbeitskreis hat in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung konkrete Maßnahmenvorschläge erarbeitet. Daraus gingen Planungen für einen Gesundheitstag sowie weitere Marketingmaßnahmen hervor. Seit 2013 findet mit großem Erfolg der „Dinslakener Gesundheitstag“ auf der Trabrennbahn statt, bei dem sich viele Unternehmen, Vereine, Institutionen etc. präsentieren.Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung trägt Bürgermeister Dr. Michael Heidinger.

Weitere Informationen und Broschüren zur Gesundheitswirtschaft in der Region finden Sie auf der Homepage der Niederrheinischen IHK.