Inhalt

„Kultur gemeinsam gestalten"

Kulturentwicklungsplanung für Dinslaken

Anmeldungen zur Auftaktveranstaltung: siehe unten

Für Dinslaken wird im Jahr 2022 eine Kulturentwicklungsplanung erarbeitet. Alle interessierten Menschen, Vereine und Organisationen sind eingeladen, sich an der Planung zu beteiligen. Reinhart Richter und Ruth Hammerbacher von der Kulturberatung Richter Beratung aus Osnabrück sind von der Stadt beauftragt worden, einen Kulturplanungsprozess gemeinsam mit den Kulturverantwortlichen in Politik und Verwaltung, mit Kulturschaffenden, Vereinen, Kulturprojekten und allen weiteren kulturinteressierten Menschen durchzuführen: „ Wie soll sich die Kultur in Dinslaken bis zum Jahr 2030 entwickeln? Welche Ziele wollen wir uns setzen? Wie können wir die Ziele verwirklichen?"

Die Fäden für diesen Planungsprozess laufen im Fachbereich Kultur der Stadt Dinslaken zusammen.

Die Auftaktveranstaltung findet am Freitag, 11. Februar, 16 - 20 Uhr als Online-Veranstaltung statt. Die weiteren Veranstaltungen sind für die Kathrin-Türks-Halle geplant.

Weitere Veranstaltungstermine

Donnerstag, 7. April, 17 - 20:30 Uhr
Offene Werkstatt: „Wir bündeln unser Wissen und unsere Erfahrungen: Welche Stärken hat das Kulturleben in Dinslaken? Wo können wir besser werden? Welchen Chancen können wir nutzen und auf welche Risiken müssen wir achten?"

Samstag 14. Mai, 10:30 - 16:30 Uhr
Visionskonferenz: „Wie wünschen wir uns unser Kulturleben in Dinslaken im Jahr 2030? Wie wollen wir zusammenarbeiten, damit unsere Wünsche Wirklichkeit werden?"

Samstag 13. August, 10:30 - 16:30 Uhr
Werkstatt für KulturmacherInnen: „Was muss geschehen damit unsere Zukunftsziele für die Kultur in Dinslaken Wirklichkeit werden? Maßnahmen, Projekte, neue Strukturen?"

Freitag, 21. Oktober, 16 - 18 Uhr
Vorstellung der Diskussionsfassung des Kulturentwicklungsplanes, Aula der Ernst-Barlach-Gesamtschule

Für die Einbindung von Kindern und jungen Menschen, jungen Eltern, Menschen mit Migrationshintergrund und bildungsfernen Menschen, die sonst in solchen Prozessen wenig vertreten sind, sind besondere Beteiligungsformen geplant.

Bürgermeisterin, Politik und Verwaltung laden alle KulturmacherInnen und Kulturinteressierten herzlich dazu ein, sich an der Planung zu beteiligen.

Möchten Sie dabei sein? Einladungen zu den Veranstaltungen erhalten? Dann melden Sie sich hier kultur@dinslaken.de. Wir nehmen dann Ihre Kontaktdaten in unsere Beteiligten-Liste auf.

Ausgangspunkt der Dinslakener Kulturentwicklungsplanung wird die von Richter Beratung erarbeitete aktuelle Zustandsbeschreibung und Analyse des Kulturlebens in Dinslaken sein, für die viele Gespräche mit den Dinslakenern Kulturaktiven geführt werden.

Das bisherige Kulturkonzept stammt aus dem Jahr 2001 und seither hat sich die Kulturlandschaft stark verändert: Neue Veranstaltungsstätten (Zechenwerkstatt, Ledigenheim, Theater Halbe Treppe, und gegebenenfalls zukünftig die Eissporthalle) und VeranstalterInnen sind dazu gekommen. Die Kathrin-Türks-Halle mit der DIN-Event GmbH werden das Kulturleben als Veranstaltungsort und mit Kulturveranstaltungen bereichern.

Auf dieser Grundlage werden Schwerpunkte gesetzt, Profile geschärft und weiterentwickelt sowie Ziele der Kulturförderung konkretisiert. Der Planungsprozess wird eng mit den Zielen der Dinslakener Stadtentwicklung verzahnt .

Auf der Projekt-Website der Homepage der Stadt werden zeitnah alle Informationen und Zwischenergebnisse zugänglich gemacht.