Inhalt

Museumspädagogik

Kontakt

Hamelmann, Cordula

Telefon: 0 20 64 / 66-727

Museum Voswinckelshof

Elmar-Sierp-Platz 6
46535 Dinslaken

Der „Voswinckelshof“ - Lebendiges Museum im Herzen der Stadt Dinslaken

 

Besondere Regeln zum Museumsbesuch während der Corona-Pandemie


Aufgrund der Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie gelten besondere Hygieneregeln:
Bitte an einen Mund-Nasen-Schutz denken, die Gelegenheit zur Handdesinfektion an den Stationen im Foyer und bei den Toiletten nutzen und auf den Mindestabstand von 1,5 Metern denken! Maximal 20 Personen können sich zeitgleich im Museum aufhalten. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die Anweisungen unserer Kassenkräfte.


Stadtrallye für junge Forscherinnen und Forscher
Wenn Kids und Familien aktuell Lust auf einen besonderen Stadtrundgang haben, können sie die Stadtrallye "Augen auf! Dinslaken entdecken." an der Museumskasse abholen oder hier (unter Downloads) herunterladen. Die Rallye führt vom Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum einmal durch die Altstadt. Viel Spass dabei!

Museumspädagogin Cordula Hamelmann als Küchenmagd Marie an der historischen Herdstelle in der Küche des VoswinckelshofesGeschichte lebendig zu vermitteln und Kunst erfahrbar zu machen, diese Aufgabe hat sich der Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum als lebendiges Museum gestellt.
Ein Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit Schulen, Kindergärten und anderen Bildungsinstitutionen - mit dem Blick auf Kinder und Jugendliche als Museumspublikum der Zukunft. Informationsflyer zu den Themen „Kindergeburtstage im Museum“, „Museumspädagogische Programme für Vorschulkinder“ und „Museumspädagogische Programme für Schulklassen“ liegen an der Museumskasse aus und können auf Anfrage zugesandt werden.

Öffentliche Führungen und Aktionen für Erwachsene werden im Rahmen der verschiedenen Sonderausstellungen und in der stadthistorischen Dauerausstellung angeboten. Jedes Jahr finden darüber hinaus regelmäßig Sonderaktionen statt.

Weitere Informationen und Auskünfte über die Konditionen für alle Angebote bei:

  • Cordula Hamelmann M.A., Museumspädagogin: Tel. 02064 / 66727
  • Museum Voswinckelshof (Kasse): Tel. 02064 / 66728

Museumspädagogische Angebote in der Dauerausstellung

Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • „Augen auf!“ – die Stadtrallye: Der Bogen für junge Forscherinnen und Forscher ist zu den Öffnungszeiten des Museums an der Museumskasse erhältlich.
  • „Von der Burg im Sumpf zur Stadt im Grünen“: Eine museumspädagogische Führung für Erwachsene
  • „Orte der Erinnerung an die jüdische Gemeinde“: Ein museumspädagogischer Rundgang für Jugendliche und Erwachsene
  • Kindergeburtstage im Museum Voswinckelshof: Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren gibt es Geburtstagsangebote zu verschiedenen historischen und künstlerischen Themen.
  • Museumspädagogische Programme für Vorschulkinder: Für Kindergärten und Kitas werden eigene museumspädagogische Programme angeboten: zum Mitmachen, Staunen und Erleben. Hier steht Geschichte zum Anfassen im Vordergrund.
  • Museumspädagogische Programme für Schulklassen: Das Museum Voswinckelshof bietet als Ergänzung zum Schulunterricht ganzjährig museumspädagogische Programme für Schulklassen in der stadthistorischen Dauerausstellung an.

Museumspädagogik aktuell:
Sonderaktionen und Angebote in den aktuellen Sonderausstellungen

Hier finden Sie aktuelle Informationen über die museumspädagogischen Angebote und das Begleitprogramm der jeweils aktuellen Sonderausstellungen und über museumspädagogische Sonderaktionen wie den internationalen Museumstag, das Sommerfest oder den Tag des offenen Denkmals.

Besondere Regeln zum Museumsbesuch während der Corona-Pandemie


Aufgrund der Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie gelten besondere Hygieneregeln:
Bitte an einen Mund-Nasen-Schutz denken, die Gelegenheit zur Handdesinfektion an den Stationen im Foyer und bei den Toiletten nutzen und auf den Mindestabstand von 1,5 Metern denken! Maximal 20 Personen können sich zeitgleich im Museum aufhalten. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die Anweisungen unserer Kassenkräfte.

Stadtrallye für junge Forscherinnen und Forscher
Wenn Kids und Familien aktuell Lust auf einen besonderen Stadtrundgang haben, können sie die Stadtrallye "Augen auf! Dinslaken entdecken." an der Museumskasse abholen oder hier (unter Downloads) herunterladen. Die Rallye führt vom Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum einmal durch die Altstadt. Viel Spass dabei!

Tag des Offenen Denkmals 13.09.2020: "Denk mal! Was wäre, wenn?"

Haupteingang des Museums VoswinckelshofAm 13.09.2020 wird das „Denk mal!" am „Tag des offenen Denkmals 2020" in Dinslaken neu gedacht. Mit dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken." rückt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz das viel diskutierte Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt: den bewussteren Umgang mit unserem Planeten, unseren Ressourcen und unserem eigenen Handeln.
Ausgehend von der Forstwirtschaft versucht der Begriff Nachhaltigkeit Antworten zu finden. Wie kann es gelingen, die Idee, „nur so viele Bäume zu fällen, wie in den nächsten Jahren nachwachsen" auf andere Bereiche unseres Lebens zu übertragen? Welche Rolle spielt dabei das Museum, in dem Stadtgeschichte lebendig gehalten, Kunst ausgestellt und bei Events materielles und immaterielles Kulturerbe „erinnert, erhalten und neu gedacht" werden kann?
Die Corona-Pandemie zeigt uns unsere Grenzen auf. Zwangsweise entschleunigen wir: zu viel, zu schnell, zu weit... So geht es nicht weiter! In kleiner Runde laden die Museumspädagogin Cordula Hamelmann und die Agenda-Beauftragte Lucie-Maria Rodemann ein, ins Gespräch zu kommen. Passend zum Leitsatz „Fair ist mehr" der Fairen Woche 2020 wird gemeinsam überlegt, was ein „gutes Leben" ausmacht, was wir erhalten und worüber wir neu (nach)denken wollen: „Denk mal! Was wäre wenn..."
Aufgrund der Coronaschutzverordnung wird die Veranstaltung ausschließlich im Freien stattfinden.
Kosten werden nicht erhoben.
Bitte denken Sie an eine Mund-Nase-Bedeckung!
Ort: Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum, Elmar-Sierp-Platz 6, 46535 Dinslaken
Datum: 13.09.2020
Uhrzeit: 15.00 - 16.30 Uhr

Achtung! Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich bis zum 09.09.2020 an ne-office@dinslaken.de oder 02064 66 495.


"Otto Pankok - Du sollst nur Deinen Träumen trauen." - Sonderausstellung (06.06. - 31.10.2020)

„Tiere im roten Salon“ – Otto Pankoks Tierdarstellungen im Museum Voswinckelshof:
Eine museumspädagogische Aktion für Kinder und Jugendliche in Kooperation mit dem Agendabüro/ Agenda21-Kids

Otto Pankkok, Zwei Pferde, Holzschnitt 1958Im „roten Salon“ im Museum Voswinckelshof tummeln sich aktuell Otto Pankoks Tiere: Hier findet Ihr ganz besondere Tierdarstellungen, die Ihr Euch genauer anschauen könnt. Ihr könnt dafür das Museum besuchen, um die Bilder im Original zu sehen oder Ihr betrachtet sie auf den Fotos in der Datei, die Ihr hier unter "Downloads" herunterladen könnt. Diese PDF-Datei benötigt Ihr auch für alle Informationen, Anregungen, Ideen und Aufgaben!
Otto Pankok hat die Töne zwischen Schwarz und Weiß geliebt. Darum hat er viele Bilder gedruckt – Holzschnitte und Radierungen – und andere mit Kohle gezeichnet. Ohne bunte Farben zu benutzen, hat er es vor allem durch die vielen Muster und Schattierungen geschafft, so lebendige Darstellungen zu schaffen.
Am besten Ihr probiert es selbst aus: Malt ein Huhn mit einem lebendigen Federkleid oder eine niederrheinische Kuh in einer besonders gestalteten Landschaft oder ein Pferd auf der Weide oder in Bewegung oder wie wäre es mit all Euren Familienmitgliedern in Tiergestalt? Alles natürlich in Schwarz-Weiß!
Ihr könnt drucken, malen, eine Collage kleben oder was Euch sonst noch so einfällt!
Wenn Ihr fertig seid, könnt Ihr Euer Bild als Foto per Email an das Museum schicken oder es zu den Öffnungszeiten an der Kasse vorbeibringen. Dann wird es bei uns im Foyer aufgehängt. (Bitte denkt an Euren Namen, Eure Kontaktdaten und Euer Alter!)
Wir freuen uns sehr auf Eure Kunstwerke!

Cordula Hamelmann, Museumspädagogin im Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum
& Lucie-Maria Rodemann, Agenda-Beauftragte der Stadt Dinslaken, Agenda-Büro

Die Aktion läuft bis zum Ende der Sommerferien am 11.08.2020!
Mailadresse: museum-voswinckelshof@dinslaken.de
Adresse: Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum, Elmar-Sierp-Platz 6, 46535 Dinslaken
Öffnungszeiten: Di – So 14 – 18 Uhr

Bitte im Museum an einen Mund-Nasen-Schutz und die üblichen Hygienevorschriften denken! Bleibt gesund und zuversichtlich!
Piktogramm Ziel 15 Leben an LandLogo in Rot


Mit BIPARCOURS den Skulpturenweg entdecken

BIPARCOURS-Startseite auf einem iPad vor dem Eingangsschild zum Museum VoswinckelshofDa das Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum aktuell noch für Schulklassen und Gruppen wegen der Corona-Krise geschlossen bleiben muss, gibt es ein neues digitales Angebot, das Schulklassen als Ergänzung zum Kunstunterricht nutzen können:
Mit der kostenlosen BIPARCOURS-App können Schülerinnen und Schüler den Skulpturenweg in Dinslaken mit dem eigenen Smartphone oder Tablet erkunden und so Kunst im öffentlichen Raum entdecken.
Die interaktive Rallye enthält Quizfragen, Such- und Kreativaufgaben und Informationen.
Die BIPARCOURS-App funktioniert komplett offline, nachdem die Inhalte auf das Gerät geladen wurden. Dafür steht am Museum Voswinckelshof ein öffentlicher WLAN-Hotspot zur Verfügung.

Skulpturenweg Dinslaken
Ein Einzelparcours für Schüler*innen ab 10 Jahren
In der Zeit vom 21.12.2001 bis zum 31.03.2002 fand in Dinslaken eine Skulpturenausstellung statt. In einer Umfrage sollten die Bürger*innen der Stadt entscheiden, welches Kunstwerk in der Stadt verbleiben sollte. Dank großzügiger Unterstützung zahlreicher Sponsoren konnten alle acht Skulpturen in Dinslaken bleiben und bilden jetzt den Skulpturenweg.
Dieser Parcours führt vom Vorplatz des Museums Voswinckelshof aus zu den acht Standorten in der Stadt und kann so unabhängig von den Öffnungszeiten durchgeführt werden.
Dauer: ca. 45 Minuten
Wegstrecke: ca. 2 km
Hinweis: Die Nutzung des Parcours ist nur mit eigenen Endgeräten (Smartphone oder Tablet) möglich! Die BIPARCOURS-App kann kostenfrei im App-Store und bei GooglePlay heruntergeladen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:
Cordula Hamelmann, Museumspädagogin
Tel. 02064/ 66727
cordula.hamelmann@dinslaken.de
www.stadtmuseum-dinslaken.de


"Virtuell Kunst Jam" mit Max Bilitza für Kinder und Jugendliche (10 - 14 Jahre) im Rahmen des Kulturrucksack NRW: Präsentation im Museum ( 23.08. - 27.09.2020)

Max BilitzaAuch wenn das Museum Voswinckelshof im Frühjahr coronabedingt geschlossen war, fand in den Osterferien eine spannende Alternative für den geplanten "Kulturrucksack NRW"-Workshop (in Kooperation mit dem Fachdienst Kultur & der Stadt Duisburg) statt:

Der digitale Kunst-Jam des Künstlers Max Bilitza, den er ganz kurzfristig und kreativ als virtuelle Alternative zu dem geplanten Workshop im Museums Voswinckelshof entwickelt hat, da dieser ja aufgrund der Corona-Krise nicht face to face stattfinden konnte, hat in in Dinslaken und Duisburg 20 Kinder und Jugendliche erreicht, die motiviert mitmachten.
Der Kunst-Jam fand über E-mails in der Art des bekannten Spiels "Stille Post" teil: Die Teilnehmenden erhielten täglich eine Mail mit Bildern und Impulsen in Audio oder Video und Text vom Künstler Max Bilitza, arbeiteten dann kreativ zu Hause und sendeten ihre Ergebnisse per Mail wieder zurück.
Max Bilitza hielt die Museumspädagogik per Mail immer auf dem Laufenden, wie sich das Projekt entwickelte.

Die spannenden Ergebnisse hat Max Bilitza in einem Video zusammengeführt, das hier zu finden ist:
Video zum virtuellen Kunst-Jam 2020

Blau beleuchtete Bildschirme und KabinenNoch bis zum 27.09.2020 ist die Präsentation „Virtuell Kunst-Jam“ im Dachgeschoss des Museums zu sehen: Es ist ein Experimentierfeld für analoge und digitale Kunstproduktion zu Zeiten der Kultur-Krise. Mit einer minimalistischen und zugleich ironischen Installation zeigt der Künstler Max Bilitza „eine Überspitzung dessen, was die Corona-Pandemie erzwungen hat (NRZ, 22.08.2020)“. Die Präsentation schöpft aus einem Fundus von Kunstwerken von rund 20 jungen Menschen aus Duisburg und Dinslaken die im Rahmen des gleichnamigen städteübergreifenden Kulturrucksack NRW Projektes im Zeitraum von April bis August 2020 entstanden sind. Installation, Ausstellung und Konzept vermischen sich zu einem futuristischen Kunsterlebnis, bei dem Gegenwart und Zeitgeist kritisch reflektiert werden. Gleichzeitig lädt der Raum als Atelier, Labor und Werkstatt jeden dazu ein „Selbst-Kunst-zu-schaffen“ und zu einem Teil der Ausstellung zu werden.


Logo Kulturrucksack

 

 

 

 

Internationaler Museumstag 2020 digital und real - 17.05.2020, 14 - 18 Uhr


Haupteingang des Museums VoswinckelshofTrotz notwendiger Einschränkungen nimmt das Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum Dinslaken auch 2020 am Internationalen Museumstag unter dem Motto "Museen mit Freude entdecken" teil.
Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie können in diesem Jahr leider keine Führungen oder Workshops stattfinden, aber die stadthistorische Dauerausstellung im Erdgeschoss kann von 14 - 18 Uhr bei freiem Eintritt besucht werden. Bitte an einen Mund-Nasen-Schutz, Händedesinfektion im Eingang und den Mindestabstand von 1,5 Metern denken!
Zusätzlich kann unter dem Motto "Museen digital entdecken" der virtuelle 360-Grad-Rundgang durch das ganze Museum bequem von zu Hause aus genutzt werden - auch mit VR-Brille! Zu finden ist er unter: www.stadtmuseum-dinslaken.de
Ob digital oder real - viel Freude beim Entdecken des Museums Voswinckelshof!



Themenabende Agenda im Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum 2020 / 1. Halbjahr

17 Nachhaltigkeitsziele der UN im Überblick
Seit 2019 finden regelmässig Themenabende der Stabsstelle "Nachhaltigkeit"/Agendabüro Dinslaken im Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum statt.
Bitte melden Sie sich zu den Themenabenden unter der angegebenen Kursnummer direkt bei der VHS Dinslaken an:
https://vhs-dinslaken.de/

Ergebnisse der UN-Klimaprozesse 2019 - das Küchengespräch zur aktuellen Klimapolitik
Referent: Stefan Rostock, Germanwatch e. V. Bonn

Mittwoch, 12.02.2020, 18:00 – 19:30 Uhr
Kurs-Nr.: 2011 0411
Kosten: 5 Euro, keine Abendkasse
Der Klimawandel und seine Folgen sind in den Medien so präsent wie nie zuvor. Der „Klimanotstand“ berührt die Gemüter und bewegt sich zwischen Hype und Hysterie. Werden Ängste geschürt oder Panik gemacht? Bleibt uns viel oder nur wenig Zeit bis…. zu welchem Punkt eigentlich? Stefan Rostock, Teamleiter bei Germanwatch e. V., wird mit viel Sachlichkeit einen Überblick über die aktuelle Weltklimapolitik geben.
Germanwatch nimmt seit 1991 an den UN-Klimakonferenzen teil. 2015 wurde in Paris das Weltklimaabkommen verabschiedet und als Durchbruch gefeiert. Für den 2. bis 13. Dezember war die 25. UN-Klimakonferenz und das 15. Treffen zum Kyoto-Protokoll in Santiago de Chile geplant, doch die chilenische Regierung zog sich als Ausrichterin Ende Oktober kurzfristig zurück. Was ist am Jahresende 2019 passiert? Welche Bedeutung haben die internationalen Konferenzen? Und welche Rolle spielt Deutschland in den globalen Klimaprozessen? Diskutieren Sie mit in bewährt kleiner Runde.
Fachkenntnisse sind nicht erforderlich, Interesse an weltweiter Politik und der Umsetzung in Deutschland sind völlig ausreichend.
Anmeldung ab 09.12.2019 erforderlich, da Kapazitäten begrenzt
Ort: Cafeteria im Museum Voswinckelshof, Elmar-Sierp-Platz 6, 46535 Dinslaken

Von Blumen und Böden: Blumenwiesen richtig anlegen
Referentin: Ulrike Aufderheide, Dipl.-Biologin, Calluna Naturgarten Bonn

Mittwoch: 04.03.2020, 18:00 – 19:30 Uhr
Kurs-Nr.: 2011 0412
Kosten: 5 Euro, keine Abendkasse
Reden wir nicht länger – schwingen wir die Schüppe. Graben und sähen wir eine bunte Blumenwiese. Nur was müssen wir tun, damit uns unliebsame Kräuter nicht die Blumen überwuchern? Welche Blumen gehören in eine heimische Blumenwiese, die die Trockenheit der „neuen Sommer“ übersteht? Welcher Boden ist der richtige?Ulrike Aufderheide, ausgewiesene Fachfrau für Naturgärten, gibt praktische Tipps und Anleitungen. Eine klug angelegte Blumenwiese macht einmal viel Arbeit und bringt danach viel Freude bei wenig Aufwand. Gewusst wie? Hier wird geholfen.
Anmeldung ab 09.12.2019 erforderlich, da Plätze begrenzt
Ort: Cafeteria im Museum Voswinckelshof, Elmar-Sierp-Platz 6, 46535 Dinslaken


sevengardens_dinslaken: "Meet the grower" - Färbergarten-Aktionen am Museum Voswinckelshof

Blick in den Färbergarten vor der alten StadtmauerSeit Juni 2014 können Besucherinnen und Besucher des Färbergartens am Museum Voswinckelshof den Gartenbauexperten bei ihrer Arbeit über die Schulter gucken, ihnen Löcher in den Bau fragen oder sogar selbst Hand anlegen. Wechselnde Referenten sind vor Ort und informieren zu Themen, die der Jahreszeit entsprechen: Es geht im Färbergarten unter anderem darum, wie die Pflanzen gepflegt, neu kultiviert und versorgt werden - und darum, die Pflanzen an sich kennenzulernen.
"Wässern, düngen, ernten, vermehren, anwenden, alle Pflanzen freuen sich. - Es ist immer etwas zu tun!" sagt Andreas Maurer, der den Garten am Museum ehrenamtlich betreut und sich auf viele interessierte Menschen freut.

Aktuelle Termine: Bitte erfragen Sie aktuelle Termine unter unten angegebenen den Kontaktdaten.
Treffpunkt: am Museumsfärbergarten zwischen der Bollwerkskathe und der alten Stadtmauer

Kontaktdaten für Termine, Infos und Anmeldungen:
Email: faerbergarten@gartengestaltung-dinslaken.de
Telefon: 02064 / 603967
Piktogramm Ziel 4 hochwertige BildungPiktogramm Ziel 15 Leben an Land


 

 

Dinslakener KunstDialoge im Museum Voswinckelhof im Stadthistorischen Zentrum

Eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern aus Dinslaken und Umgebung lädt ab 2019 zu unterschiedlichen Kunstthemen zu KunstDialogen ins Museum Voswinckelshof im Stadthistorischen Zentrum ein. Jeder Termin beginnt mit einem Einführungsvortrag, anschließend können sich die Besucher*innen am KunstDialog beteiligen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Die nächsten Termine sind noch in Planung. Sie werden dann hier und in der Tagespresse veröffentlicht.