Inhalt

Radfahren

Kontakt

Scholten, Gesa

Telefon: 0 20 64 / 66-498

Stadtinformation am Rittertor

Ritterstr. 1
46535 Dinslaken

Kremer, Susanne

Telefon: 0 20 64 / 66-222

Stadtinformation am Rittertor

Ritterstr. 1
46535 Dinslaken

Radtouren in Dinslaken

Erkunden Sie die fahrradfreundliche Stadt Dinslaken an der Schnittstelle zwischen der lebendigen Metropole Ruhr und dem wunderschönen Niederrhein ganz umweltfreundlich per Fahrrad.
Sieben Routenvorschläge durch das gesamte Stadtgebiet zeigen Ihnen die Vielfalt Dinslakens. Sie lernen die verschiedenen Stadtteile kennen, fahren vom Rhein ins Rotbachtal und bis in den Naturpark Hohe Mark. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten laden zu einem Besuch ein. In den Gastronomiebetrieben und Biergärten am Wegesrand sind Sie herzlich willkommen und können Kraft für die nächsten Kilometer tanken.
Und wenn Sie Lust auf eine längere Radtour haben, können Sie die sieben Routen ganz bequem miteinander verbinden oder mit den überregionalen Radwanderwegen erweitern. Auch das Knotenpunktsystem wird Ihnen dabei die Orientierung erleichtern.
Die dazugehörige Radbroschüre sowie die Einzelrouten stehen Ihnen auf dieser Seite zum Download zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei den Radtouren durch Dinslaken!
Wer kein eigenes Fahrrad zur Hand hat, per Bus oder Bahn anreist, kann sich bei der Stadtinformation am Rittertor (Ritterstraße 1, 46535 Dinslaken, Tel. 02064 - 66 222) eines der apfelgrünen "NiederrheinRäder" ausleihen.

Vom Rotbach zum Rhein

Ausgeschilderte Radwege und die schönsten Ecken rund um Dinslaken können Sie individuell mit dem Rad erkunden.

Rotbachweg

Dinslaken liegt zwar am Rhein, die bestimmende Wasserader ist jedoch der Rotbach, so dass diesem Bach mit dem "Rotbachweg" auch eine gesonderte Radroute gewidmet ist. Klein aber fein – das beschreibt den Radwanderweg entlang des Rotbaches wohl am besten. Zwischen den Unterläufen von Lippe und Emscher verläuft er durch wunderschönes Dinslakener Land. Beste Voraussetzungen also für gemütliche Fahrten mit der ganzen Familie oder auch sportliche Radtouren.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Radfahren auf dem längsten Radwegenetz Deutschlands Symbol NiederRheinroute    

Radfahren im großen Rahmen ermöglicht die „NiederRheinroute“. Sie ist mit einer Gesamtlänge von mehr als 2.000 Kilometern Deutschlands längstes Radwandernetz, das sich zwischen Emmerich am Rhein im Norden, Übach-Palenberg im Süden, Niederkrüchten im Westen und Schermbeck im Osten erstreckt. Zahlreiche Haupt- und Nebenstrecken führen durch die schöne niederrheinische Landschaft durch Felder, Wälder und auf den Deichen des Rheins entlang. Das Dinslakener Gebiet wird zwei Mal von der Hauptroute durchquert. Einmal von Voerde kommend entlang des Rotbachs in die Innenstadt und entlang der Emscher wieder in Richtung Rhein. Und das zweite Mal vom Tenderingssee kommend durch Lohberg und Hiesfeld über den Rotbach-Weg in Richtung Hünxe. Die Hauptrouten werden entlang des Rotbachs durch den Verbindungsweg 103 miteinander verknüpft.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Zu den Sehenswürdigkeiten der Route der Industriekultur Symbol Route Industriekultur

Die Stadt ist nicht nur idealer Ausgangsort für eine Radtour ins Grüne, denn auch die Baudenkmäler der schwerindustriellen Vergangenheit in den Nachbarstädten, die teilweise zur Route der Industriekultur zählen, sind über das gut ausgeschilderte Radwegenetz schnell und unkompliziert zu erreichen.

Emscher Park Radweg und Rundkurs Ruhrgebiet führen als Hauptwege der "Route der Industriekultur per Rad" auf über 700 Kilometer durch die industrielle Kulturlandschaft zwischen Duisburg und Hamm. Dabei verlaufen große Teile des Wegenetzes auf ehemaligen Bahntrassen, attraktiven Ufer- und Waldwegen oder verkehrsarmen Straßen. Viele Ankerpunkte liegen direkt oder unmittelbar am Radweg. Erleben Sie auf dem 230 Kilometer langen Emscher Park Radweg somit das Herz des ehemaligen Reviers: Die imponierenden Zeitzeugen der Industriekultur und die vielen miteinander vernetzten grünen Freiräume des Emscher Landschaftsparks.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Dinslaken ist zudem an weitere bedeutende Radwanderwege angeschlossen. Diese Routen führen Sie durch landschaftlich sehr schöne Gebiete, welche gut markiert und durch unterschiedliche Symbole leicht zu erkennen sind.

 

Rheinradweg Symbol Rheinradweg

Beidseitig des Niederrheins, auf einer Gesamtstrecke von 310 Kilometer, führt Sie der neue Radwanderweg – eingebettet in eine naturbelassene Flusslandschaft – von Rheinberg über Wesel, Xanten, Rees, Emmerich bis nach Arnheim und Veenendaal in die Niederlande.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

3-Flüsse-Route Symbol 3-Fluesse-Route

Erleben Sie ruhige und entspannte Radtouren, ganz ländlich und fernab aller Hauptverkehrsstraßen. Beste Voraussetzungen dafür bietet die 3-Flüsse-Route. Die Region Lippe-Issel-Niederrhein liegt im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen und in unmittelbarer Nähe zu den Niederlanden. Insgesamt 143 Kilometer Radweg führen Sie durch die landschaftlich vielfältige Region mit einzigartigen Naturerscheinungen. Auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten laden zu einem Besuch. Ein unvergessliches Ausflugserlebnis mit Charakter. Ob kurze Etappe oder langer Tagesausflug liegt dann ganz bei Ihnen. Zahlreiche Verbindungswege ermöglichen eine ganz individuelle Gestaltung ihrer Radtour. Das besondere für alle Besitzer eines Elektrorades: Entlang der Strecke bieten Ladestationen die Möglichkeit, Ihren Akku wieder aufzuladen. Örtliche Gastronomiebetriebe sorgen stattdessen für Ihr eigenes Wohlergehen und bieten kulinarische Stärkung.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Römer-Lippe-Route Roemer-Lippe-Route

Die Lippe, der längste Fluss Nordrhein-Westfalens, lockt mit einer bewegten Vergangenheit und lädt Sie zu einer historischen Entdeckungsreise ein. Die frühere Römerroute steht seit dem Frühjahr 2013 unter neuem Namen: Neben dem Teutoburger Wald, dem Sauerland, dem Münsterland und der Metropole Ruhr ist natürlich auch der Niederrhein Teil der flussbegleitenden Römer-Lippe-Route. Sie ist Reiseziel für alle Radwanderer, Naturliebhaber und Besucher, die sich für Römergeschichte und europäische Historie begeistern. Die rund 295 Kilometer lange Route startet am Hermannsdenkmal in Detmold und verläuft entlang der Lippe bis nach Xanten. Neben der Hauptroute gibt es auf insgesamt 184 Kilometer langen thematischen Wegeschleifen natürlich auch die Möglichkeit einer kürzeren Etappe.

Nutzen Sie die Gelegenheit, um mit dem Fahrrad den Spuren der römischen Legionäre auf neuen Wegen zu folgen und erkunden Sie die kontrastreiche Landschaft NRW´s.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Emscher-Weg Logo Emscher-Weg

Von der Quelle der Emscher in Holzwickede führt der rund 100 km lange Emscher-Weg bis nach Dinslaken an die Mündung des Flusses in den Rhein. Auf dem Weg durch´s Ruhrgebiet erlebt man diese im Wandel begriffene Region hautnah. Auf Dinslakener Gebiet führt der Weg der Emschergenossenschaft über gut befahrbare Radwege (nicht asphaltiert) direkt an der Emscher entlang. An der Mündung in den Rhein bietet der Hof Emschermündung ein vielfältiges Angebot. Neben Café, Kinderspielplatz und Barfußpfad gibt es Informationstafeln zum Umbau der Emscher und Angebote zum Erfassen ökologischer Zusammenhänge.
Weitere Informationen finden Sie hier.