Hauptnavigation


Suche & Standort


Informationen, Aktuelles, Links

 

Althoffstadt-Dinslaken

www.althoffstadt-dinslaken.de

www.althoffstadt-dinslaken.de

 

Sperrmüll

 

Ihre Anmeldung können Sie hier vornehmen

Erinnerungen

Altes Siegel der Stadt Dinslaken, das das Stadtwappen zeigt

Zur Erinnerung an eine unschöne Epoche in der Historie wurde die Themen-Webseite zum Ersten Weltkrieg in Dinslaken und Umgebung online gestellt.

Niederschlagswasser

 

Informationen zur Aktualisierung der Bemessungsgrundlage für die Niederschlagswassergebühr finden Sie hier.Niederschlagswasser

Blitzer

Ausrufezeichen

Hier erfahren Sie, wo kontrolliert wird.

Webcam

Icon

Werfen Sie einen Blick auf den Dinslakener Bahnhof. Alle zehn Sekunden wird das Bild aktualisiert...

115 - Ihre Behördennummer

Call-Center der Stadtverwaltung. Hier finden Sie weitere Informationen.

ProZent GmbH

ProZent GmbH

Informationen zu unserer Tochtergesellschaft finden Sie hier.

Große Schrift

Wie Sie mit ihrem Browser einfach die Schriftgröße verändern können, finden Sie in unserer Hilfe.


Inhalt

Willkommen in Dinslaken

Luftbild Neutor-Galerie

Eine attraktive, überschaubare Stadt mit 71.000 netten Menschen. Wo bei uns die Grenze zwischen dem quirligen Ruhrgebiet und dem beschaulichen Niederrhein verläuft, wissen die meisten Leute selbst nicht so genau. Auf die meisten Fragen lässt sich hier aber eine Antwort finden. Entdecken Sie Ihr Stück Dinslaken. Apropos entdecken: Die Innenstadt wird gegenwärtig komplett auf den Kopf gestellt. Das wird noch ein Weilchen so bleiben. Überall wird gebaut, gepflastert und begrünt. Besonders viel zu sehen gibt es auf dem Hans-Böckler- und am Neutorplatz. Dort entsteht für rund 100 Millionen Euro ein Einkaufszentrum mit Gastronomie und etwa 80 Läden. Im Spätherbst soll es fertig sein.

Kurz und Bündig

Stadtwerke E-Mobile

Die Bürger dieser Stadt wurden erfolgreich aufs Fahrrad („Dinslaken fährt Rad“) gesetzt. Demnächst sollen sie Geschmack finden an umweltfreundlicher Mobilität mit Elektroautos. Zwei solcher Modelle können werktags nach 17 Uhr und an Wochenenden von jedermann kostengünstig an zentraler Stelle (Stadtwerke) genutzt werden.

Hiesfelder Shantychor Singen

Gesang aus vielen hundert Kehlen wird am Samstag, 27. September, an verschiedenen Schauplätzen der Stadt zu vernehmen sein: in der Fußgängerzone, im Burgtheater und auf der Trabrennbahn am Bärenkamp. NRW singt beim sogenannten Day of Song. Dem kann man sich nur schwer entziehen. Also einfach mitmachen!

Altes Siegel der Stadt Archiv

Mit Riesenschritten geht es weiter auf dem Weg zu einem Stadthistorischen Zentrum. Der gläserne Eingang am Museum ist fertig, auf der Baustelle für das neue Stadtarchiv wird am 26. September Richtfest gefeiert. Das Gebäudeensemble am Elmar-Sierp-Platz, heißt es, könnte später durch ein kleinen Platz miteinander verbunden werden und die Altstadt beleben.

Friedrich Althoff Tagung

Dem größten Sohn der Stadt, dem Bildungsreformer Friedrich Althoff, wird posthum ein großer Bahnhof bereitet. Renommierte Wissenschaftler sind an zwei Tagen zu Gast in Haus Wohnung, dem alten Adelssitz in Voerde, an der Grenze zu Dinslaken. Die Vorträge sind öffentlich gegen Kostenbeitrag. Meldungen interessierter Bürger sind willkommen.