Inhalt

Gleichstellungsplan

Vorwort des Gleichstellungsplans (Download siehe unten)

 

Gleichstellung – das ist im Jahr 2017 nun wahrlich kein Thema mehr, das mit den erbitterten Parolen aus den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts diskutiert werden muss. Gleichstellung ist auch kein typisches „Frauenthema“, erst recht nicht in einer Kommunalverwaltung, in der Frauen und Männer auf allen Ebenen miteinander arbeiten und Verantwortung übernehmen.

Nein – Gleichstellung ist Standard, so ist jedenfalls mein Anspruch an das „Unternehmen Stadtverwaltung“ mit seinen 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Dieser Gleichstellungsplan bietet aber deutlich mehr als den Standard. Er ist ein Instrument der Personalentwicklung, das Männern wie Frauen Chancen eröffnet, das die Bedürfnisse der Familien berücksichtigt und auf diese Weise den Arbeitsplatz Stadtverwaltung nachhaltig attraktiviert. Auf finanzieller Ebene bietet uns die strenge Tarifbindung im öffentlichen Dienst nur wenige Möglichkeiten. Umso wichtiger ist es, bei der Gestaltung von Arbeitszeiten, der persönlichen Fort- und Weiterbildung und einer individuell passenden Berufsperspektive  attraktive Arbeitsbedingungen zu schaffen.

Unsere Aufgabe als Stadtverwaltung ist es, das Leben in unserer Stadt für die Bevölkerung und für alle, die hier leben und arbeiten, bestmöglichst zu organisieren.  Dazu braucht es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Motivation, Fachkenntnis und persönlichem Engagement tagtäglich an ihre Arbeit gehen. Dieser Gleichstellungsplan zeigt all das auf, was nötig ist, die besten Köpfe zu gewinnen und zu halten und fügt sich so organisch in die Strategien zur Personalentwicklung bei der Stadt Dinslaken ein.

Bleibt noch der Hinweis darauf, dass der beste Plan nur so gut ist wie die gelebte Praxis. Ich bin überzeugt, dass die Stadt Dinslaken diesen Praxistest auch beim Gleichstellungsplan bestehen wird.

Mit einem herzlichen Glückauf

 

Bild Unterschrift Bürgermeister

Bürgermeister

Michael Heidinger

 


Downloads