Inhalt

Willkommen in Dinslaken

Eine attraktive, überschaubare Stadt mit 71.000 netten Menschen. Wo bei uns die Grenze zwischen dem quirligen Ruhrgebiet und dem beschaulichen Niederrhein verläuft, wissen die meisten Leute selbst nicht so genau. Auf die meisten Fragen lässt sich hier aber eine Antwort finden. Entdecken Sie Ihr Stück Dinslaken. Die Innenstadt präsentiert sich ziemlich grün und runderneuert. Beispielsweise der Neutorplatz mit der darauf befindlichen Neutor-Galerie. Entstanden ist dort ein Einkaufszentrum mit Gastronomie und etwa 70 Läden. Gegenwärtig erhält die Bahnstraße eine städtebauliche Frischzellentherapie. Mit der Zeit soll der Bereich um den Bahnhof ebenfalls attraktiver werden. Die Stadt ist dabei, sich als fahrradfreundlich zu profilieren und setzt auf alternative Konzepte für eine umweltschonende Mobilität. Schön ist zudem ein Bummel durch die Fußgängerzone bis in die Altstadt mit netten Restaurants. Wo auch immer Passanten in der Innenstadt unterwegs sind, wir bringen sie kostenlos ins Web.

Entsorgen

Logo DIN-Service Samstags auf dem Wertstoffhof: Autoschlangen und ein mittleres Verkehrschaos. Jetzt sind die Öffnungszeiten geändert worden. An manchen Tagen ist der Entsorgungspunkt abends länger offen, dafür montags dicht. Die Stadt will das neue System ein Jahr testen.

 

Abitur

Stadtbibliothek mit Bürgerbüro In diesem Bundesland wurde ein Volksbegehren gestartet, um das Abitur grundsätzlich nach 13 Jahren zu ermöglichen. Die Listen, mit denen Bürgerinnen und Bürger das unterstützen können, liegen bis 7. Juni in den beiden Bürgerbüros aus. Doch es gilt einiges zu beachten.

 

Fantastival

Gaudi beim Weißwurst-Frühstück Ein musikalisches, satirisches, rundherum unterhaltsames  Feuerwerk erster Güte wird beim spätsommerlichen Festival im Burgtheater und im Innenhof des Rathauses abgebrannt: Herbert Knebel, bayerische Musik, Literarisches und Klassik. Für jeden etwas. Der Vorverkauf läuft.

 

Osterhasen

Voswinckelshof Was wäre das Osterfest ohne gefärbte Eier? Zu schade zum Essen sind die Exemplare, die in der Brauchtums-Ausstellung im Museum des stadthistorischen Zentrums ab Sonntag, 2. April, zu bestaunen sind. Dazu gibt es schöne Dekoartikel zu sehen und zu kaufen.

Aktuelles

  • Geschwindigkeit

    Dinslaken. Wer als Autofahrer im Stadtgebiet mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs ist, braucht sich um das Fahrzeug des kommunalen Fachdienstes zur Tempokontrolle nicht zu kümmern, kann entspannt bleiben. mehr lesen zum Thema 'Geschwindigkeit'

  • Hiesfeld

    Dinslaken. Das Mühlendorf sollte attraktiver werden, versprach die Stadtspitze und ließ dieser Ankündigung mit dem gläsernen Gebäude-Ensemble Taten folgen. Jetzt kommen neue Bänke, Müllbehälter und Fahrradständer. mehr lesen zum Thema 'Hiesfeld'

  • Umweltclown

    Dinslaken. Warum ist es wichtig, seinen Müll nicht einfach in der Umwelt zu entsorgen und was passiert damit? Das erklärt der weibliche Umweltclown Ines Hansen den Kindern in der Kita Riemenschneiderstraße. mehr lesen zum Thema 'Umweltclown'

  • Emscherhof

    Dinslaken. Es gibt Neues von der Emschermündung. Ausnahmsweise hat es nichts mit der Renaturierung des Flusses zu tun, eher mit Rasten und Genießen. Das Café hat neue Pächter. mehr lesen zum Thema 'Emscherhof'

Termine

Butterfahrt 5 kollidiert
KONZERT - Akkordeonorchester trifft Kalvier
NiMa Lindner & Band - FÄLLT AUS!
Old Country Folks
Das Verhör