Inhalt

Willkommen in Dinslaken

Eine attraktive, überschaubare Stadt mit 71.000 netten Menschen. Wo bei uns die Grenze zwischen dem quirligen Ruhrgebiet und dem beschaulichen Niederrhein verläuft, wissen die meisten Leute selbst nicht so genau. Auf die meisten Fragen lässt sich hier aber eine Antwort finden. Entdecken Sie Ihr Stück Dinslaken. Die Innenstadt präsentiert sich ziemlich grün und runderneuert. Beispielsweise der Neutorplatz mit der darauf befindlichen Neutor-Galerie. Entstanden ist dort ein Einkaufszentrum mit Gastronomie und etwa 70 Läden. Gegenwärtig erhält die Bahnstraße eine städtebauliche Frischzellentherapie. Mit der Zeit soll der Bereich um den Bahnhof ebenfalls attraktiver werden. Die Stadt ist dabei, sich als fahrradfreundlich zu profilieren und setzt auf alternative Konzepte für eine umweltschonende Mobilität. Schön ist zudem ein Bummel durch die Fußgängerzone bis in die Altstadt mit netten Restaurants. Wo auch immer Passanten in der Innenstadt unterwegs sind, wir bringen sie kostenlos ins Web.

Abfuhr

Müllfahrzeug Grundstückseigentümer können unter bestimmten Voraussetzungen und gegen zusätzliche Gebühr ihr Müllgefäß vom eigenen Grundstück abholen und nach dem Entleeren zurückbringen lassen. In Gemeinschaftsanlagen müssen alle einverstanden sein und zahlen.

 

Abitur

Stadtbibliothek mit Bürgerbüro In diesem Bundesland wurde ein Volksbegehren gestartet, um das Abitur grundsätzlich nach 13 Jahren zu ermöglichen. Die Listen, mit denen Bürgerinnen und Bürger das unterstützen können, liegen bis 7. Juni in den beiden Bürgerbüros aus. Doch es gilt einiges zu beachten.

 

Fantastival

Burgtheater Ein musikalisches, satirisches, rundherum unterhaltsames  Feuerwerk erster Güte wird beim spätsommerlichen Festival im Burgtheater und im Innenhof des Rathauses abgebrannt: Zweimal Nena, Herbert Knebel, bayerische Musik, Literarisches und Klassik. Garantiert für jeden etwas.

 

Landschaften

Voswinckelshof Sind das Grafiken oder moderne Gemälde? Nein, interessante Luftaufnahmen der Landschaft Kaliforniens von Thomas Heinser, mit Rotbachwasser getauft und seit Jahren in San Franzisco lebend. Gezeigt werden diese Fotos und andere bis Mitte August im Stadtmuseum.

Aktuelles

Termine

Abgehängt - Eigenproduktion des Clubs 55plus
- Sonntag,
GEZEITEN - Fotografische Arbeiten von Thomas Heinser
Jacqui Naylor Quartett
Planwagenfahrt
16. Interntionaler Club Day der Porschefreunde