Inhalt

Willkommen in Dinslaken

Eine attraktive, überschaubare Stadt mit 70.000 netten Menschen. Wo bei uns die Grenze zwischen dem quirligen Ruhrgebiet und dem beschaulichen Niederrhein verläuft, wissen die meisten Leute selbst nicht so genau. Auf die meisten Fragen lässt sich hier aber eine Antwort finden. Entdecken Sie Ihr Stück Dinslaken. Die Innenstadt präsentiert sich grün und runderneuert. Beispielsweise der Neutorplatz mit der darauf befindlichen Neutor-Galerie. Entstanden ist dort für mehr als 100 Millionen Euro ein Einkaufszentrum mit Gastronomie und etwa 80 Läden. Schön ist zudem ein Bummel durch die Fußgängerzone bis in die Altstadt.

Ferienaktion

Foto: S. Hofschlaeger, pixelio.de Seit Jahrzehnten gibt es die Kinderferientage. Diesmal vom 29. Juni bis 11. August: mit Fahrten, Besichtigungen, großen und kleinen Abenteuern und einem Zeltlager.

Tagestouren

Temporäres Reisebüro Wer glaubt, diese Region zu kennen, hat das Ganze noch nicht aus der Perspektive von Künstlern gesehen. In der Innenstadt gibt es ein Reisebüro der besonderen Art.

Museum

Museum Verfremdete Kunst, interessant umgestaltete Bilder, die beim Betrachter Erinnerungen an das Original wecken, werden bis Ende August im Voswinckelshof gezeigt.

Atelier

Foto: Wilhelmine Wulff, pixelio.de Dem Kulturkreis angeschlossene Künstlerinnen beziehen vorübergehend ein Sommer-Atelier im Dachgeschoss des Museums. Zugucken und Diskutieren ist erwünscht.

Aktuelles

Termine

,,Grenzgebiete'' -
24. Niederrheinischer Radwandertag
Lutz Fritsch: ,,Lass uns eine Runde drehen''
AGENDA 21-kids/Brotzeit im Museum
Das tapfere Schneiderlein
oder: Frechheit siegt