Inhalt

Gegen Gewalt an Frauen: Bürgermeisterin Eislöffel hisst Flagge

Bürgermeisterin Michaela Eislöffel hisst Flaggen "Frei leben - ohne Gewalt" vor dem Rathaus.

Am Freitag, den 25. November 2022, ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Anlässlich dieses Tages hat Dinslakens Bürgermeisterin Michaela Eislöffel vor dem Rathaus die blauen Fahnen „Frei leben – ohne Gewalt“ gehisst.

Auch heute noch erlebt jede dritte Frau im Verlauf ihres Lebens physische oder sexualisierte Gewalt. „Das muss sich ändern! Wir wollen mit der Beflaggung auf das Thema aufmerksam machen, es sichtbar machen. Jede Frau benötigt den Zuspruch und den Schutz unserer Gesellschaft. Gewalt gegen Frauen darf keinen Platz in unserer Gesellschaft haben“, betont Dinslakens Bürgermeisterin Eislöffel.

Im Jahr 1999 hat die UN-Generalversammlung eine Resolution verabschiedet und den 25. November zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, bestimmt. Dieser Tag wird auch „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“ genannt. Am 25. November 2001 ließ die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes zum ersten Mal die Fahnen wehen.

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung werden Betroffene aller Nationalitäten unterstützt. Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte werden anonym und kostenfrei beraten.

Pressemitteilung vom 23.11.2022