Inhalt

Breitbandausbau

Breitbandförderung

Die Stadt Dinslaken hat gemeinsam mit den Städten Voerde und Wesel eine Bundes- und Landesförderung für den Breitbandausbau (schnelles Internet – Glasfaser) in sogenannten unterversorgten Bereichen (weiße Flecken) erfolgreich beantragt. Die Abwicklung des Förderantrages hat der Kreis Wesel federführend für die Kommunen übernommen.

Im Rahmen eines Markterkundungsverfahren wurden die Gebiete ermittelt, die aktuell und perspektivisch mit weniger als 30 Megabit pro Sekunde (Mbit’s) versorgt sind bzw. werden und als Ausbauadresse in das Förderprogramm aufgenommen.

Die Deutsche Glasfaser hat den Zuschlag als Kooperationspartner erhalten und wird für die Erschließung der Fördergebiete sorgen.

Ausbaugebiet

Ob Ihre Adresse im geförderten Ausbau liegt, können Sie unter www.deutsche-glasfaser.de/netzausbau/ überprüfen. Sollte Ihre Adresse mit weniger als 30 Mbit’s versorgt sein und augenscheinlich nicht in das Förderprojekt aufgenommen worden sein, finden Sie auf der Internetseite des Kreises Wesel ein Online - Formular zur „Aufnahme in die Adressvalidierung" und ein  „Anschreiben zur Aufnahme“. Sie kennen Ihre aktuelle Breitbandversorgung nicht? Sie können in der Regel auf der Homepage Ihres Providers einen Speedtest durchführen und die aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit messen. Um zuverlässige Werte zu erhalten, sollte das Endgerät direkt mit einer Kabelverbindung an den Router angeschlossen werden. Alternativ bietet die Bundesnetzagentur unter www.breitbandmessung.de die Möglichkeit, die tatsächliche Datenübertragungsrate des Breitbandanschlusses zu ermitteln.

Vermarktungsphase / Ausbau

Die Vermarktungsphase für den geförderten Breitbandausbau ist beendet.

Das Verlegen der Glasfaserinfrastruktur in den ausgewählten Fördergebieten wird seit Sommer 2022 durchgeführt.
Bei Fragen zum genauen Termin der Freischaltung Ihres Glasfaseranschlusses wenden Sie sich bitte direkt an die Deutsche Glasfaser.

Für allgemeine Fragen zum Breitbandausbau (außerhalb von Anschluss-/Vertragsfragen) steht Ihnen die Wirtschaftsförderung Dinslaken, Frau Brocksch (E-Mail: christel.brocksch@dinslaken.de, Tel.: 02064 66-491), gerne zur Verfügung.


Deutsche Glasfaser
Deutsche Glasfaser Holding GmbH, Am Kuhm 31, 46325 Borken, Telefon: 0 28 61 / 890 600

Auf der folgenden Projektseite der Deutschen Glasfaser sind alle notwendigen Informationen zum Förderprojekt zu entnehmen.
www.deutsche-glasfaser.de/foerdergebiet-dinslaken

Meldung von Bauschäden
Baumängel und Schäden beim Ausbau des Glasfasernetzes können Sie einfach und unkompliziert bei der Deutschen Glasfaser unter folgendem Online-Formular melden:
https://www.deutsche-glasfaser.de/service/bauschaden-melden/